Wissen

Agiler Wandel
Agiler Wandel

Mindset schlägt Alter

Ältere Mitarbeitende tun sich schwer mit Change und Agilität? Nicht unbedingt. Immer mehr Changemanager aus den Unternehmen berichten: Es kommt nicht auf das Alter der Mitarbeitenden an, sondern auf ihr Mindset. Wie Unternehmen ältere und jüngere Mitarbeitende für Change-Prozesse begeistern können – und dabei niemand auf der Strecke bleibt.
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Wichtigster Erfolgsfaktor für Change-Prozesse: Das Mindset – und nicht das Alter
  • Häufiges Hindernis: Mitarbeitende aller Altersklassen fürchten sich vor der Veränderung
  • Wichtigste Voraussetzung: Offenheit für Neues kann bei allen Mitarbeitenden geweckt werden
  • Den Sinn aufzeigen: Nur wenn Mitarbeitende die Gründe für Veränderungen verstehen, ziehen sie mit

Zentrale Botschaft:
​Ein gängiges Vorurteil lautet: Ältere Mitarbeitende wehren sich mit Händen und Füßen gegen die Digitalisierung und agile Arbeitsmethoden, während die jüngeren vor Innovations- und Tatendrang übersprudeln. Doch ganz so einfach ist es natürlich nicht. Transformationsbegleiter und Recruiting-Experten raten eindringlich, genauer hinzuschauen und das Potenzial der Manager 40- und 50plus nicht zu unterschätzen.​
Extras:
  • Tutorial: Das Potenzial der ­gesamten Belegschaft nutzen
  • Zu alt für AGIL?: Ergebnisse des MeinungsMonitors mS264
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Andrea Bittelmeyer
Quelle: managerSeminare 272, November 2020, Seite 60-66
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben