bild
886 Einträge gefunden
Achtsam in digitalen Zeiten
Wege aus der digitalen Erschöpfung

Achtsam in digitalen Zeiten

Durch den Digitalisierungsschub der Corona-Jahre hat eine Entwicklung, die Arbeitsforscherinnen und Soziologen seit Jahren beobachten, noch einmal deutlich Fahrt aufgenommen: Immer mehr Menschen fühlen sich digital übersättigt. Immer mehr Mails und Messages, immer mehr digitale Information und Interaktion, immer mehr Zeit, die wir in Chaträumen und digitalen Meetings verbringen. Von der Flut digitaler Reize, Eindrücke und Erlebnisse fühlen sich viele mental wie real mitgerissen. Mit Folgen: Unkonzentriertheit, digitale Erschöpfung bis hin zum Burnout. Was hilft?... zum Beitrag
Karlheinz Geißler postum geehrt
Life Achievement Award

Karlheinz Geißler postum geehrt

Er hat sich mit der Entstehung von Zeitproblemen befasst und galt als Vordenker in Sachen achtsamer Umgang mit der Zeit: Karlheinz Geißler. Auf den PTT2023 ist der inzwischen verstobene Zeitforscher mit dem Life Achievement Award ausgezeichnet worden. Die Ehrung für sein Lebenswerk nahm sein Sohn Jonas entgegen.... zum Beitrag
Ich darf, ich kann, ich will
Empowerment in Organisationen

Ich darf, ich kann, ich will

Viele Unternehmen wünschen sich Mitarbeitende, die sich motiviert einbringen, die Verantwortung übernehmen und die Organisation voranbringen, kurz: Sie wünschen sich empowerte Mitarbeitende. Doch Empowerment ist nicht nur ein wünschenswerter Zustand. Es ist auch ein voraussetzungsreicher Prozess. Ein Prozess, an dem viele mitwirken: Führungskräfte, Teamkollegen und die Mitarbeitenden selbst. Empowerment ist gleichermaßen eine persönliche wie auch eine organisationale Herausforderung.... zum Beitrag
Die verkannte Führungsstärke
Intellektuelle Bescheidenheit

Die verkannte Führungsstärke

In einer Welt voller Herausforderungen und Ungewissheiten ist ein stetes Von-sich-Überzeugtsein hinderlich. Statt Argumentationsschlachten und Rechthabenwollens braucht es den Dialog und ein Abstandnehmen von der eigenen Überzeugung. Kurzum: Gefragt ist das bewusste, durchdachte Eingeständnis, nicht immer alles zu wissen, nicht immer alles richtig zu sehen und daher auch nicht immer die besten Antworten zu haben. Der Autor des Textes – Hans A. Wüthrich – spricht in diesem Zusammenhang von „intellektueller Bescheidenheit“. ... zum Beitrag
Vom Ich zum Wir
Werte-Shift für Organisationen

Vom Ich zum Wir

Kollaboration, Kooperation, Ko-Kreation … ohne die Vorsilbe „Ko“ geht heute nichts mehr: Zu vielschichtig, zu komplex, zu fluide sind die Herausforderungen in den Unternehmen, als dass sie von Einzelpersonen im Alleingang bewältigt werden könnten. Gefragt ist daher der Modus Miteinander. Dass es für diesen nicht reicht, die entsprechenden Prozesse und Tools einzuführen, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. Gefragt ist vielmehr eine Veränderung des Denkens. ... zum Beitrag
Werbung
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben