Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Rezension: Kreative Geister wecken

Ein fertiges Seminarkonzept zum Thema kreative Ideenfindung und Problemlösung - ist das nicht ein Widerspruch in sich? Natürlich, jeder verbindet mit dem Begriff Kreativität etwas anderes. Da wollen Struktur, Ordnung, Systematik, gar ein fertiges Konzept nicht so recht zu passen.

Die Vorstellungen der Menschen von Kreativität korrespondieren da schon eher mit der Wunderlampe, die auch das Cover des Buches 'Kreative Geister wecken' von Zamyat M. Klein schmückt. Denn Kreativität ist unerklärlich, entzieht sich der Ratio - und fasziniert gerade deshalb.

Wer sich entsprechend irritiert in die Inhalte des Buches vertieft, dürfte überrascht sein, wie spielerisch und selbstverständlich die Autorin diesen vermeintlichen Widerspruch auflöst. Sie präsentiert kein rigides Schema, das den Leser mit Handlungsanweisungen oder Zeitvorgaben traktiert und den optimalen Seminarablauf vorgibt. Vielmehr bietet sie ein Potpourri an Optionen und Möglichkeiten, wie sich einzelne Seminarphasen flexibel und abwechslungsreich gestalten lassen.

Die geschilderten Kreativitätstechniken wie Mind-Mapping, Brainstorming, Kopfstand-Technik oder Walt-Disney-Strategie sind dabei alles andere als neu. Letztlich kommt es aber auf die Art und Weise an, diese Techniken den Teilnehmern ebenso spielerisch wie kompetent zu vermitteln, damit sie auch zum ebenso gern wie häufig genutzten Werkzeug im Arbeitsalltag werden.

Genau hier liegt die Stärke der Autorin: Anhand alltäglicher Beispiele zeigt sie auf, wie der Einsatz von Kreativ-Techniken eben diesen Arbeitsalltag erleichtern kann. Vor allem aber vermittelt Klein, was es heißt, als Trainer das Prinzip der Kreativität verinnerlicht zu haben.

Denn vom Begrüßungs-Flipchart für die Teilnehmer über die geschilderten Kennenlern- und Gruppenaufteilungsübungen bis hin zu den einzelnen Teilnehmerübungen und Bewertungsmethoden legt sie eindrucksvoll dar, wie sich das konventionelle Trainer-Rüstzeug mit einfachen Mitteln kreativ aufpeppen und quasi immer wieder neu erfinden lässt.

Das häufig bemühte Trainer-Prinzip der Authentizität - 'walk what you talk' - ist hier erfreulicherweise konkret zu greifen. Das macht das Buch auch für all jene Trainer interessant, die nicht ausdrücklich Kreativität und Problemlösungstechniken trainieren, sondern schlichtweg jedwede Inhalte kreativ und abwechslungsreich vermitteln wollen.

So fängt das Buch nach der Schilderung des dreitägigen Seminarkonzepts auch noch einmal so richtig an: Im so genannten Methoden-Bazar findet der Leser weitere rund 100 Methoden und Übungen, die als Gestaltungsvarianten für das geschilderte Seminar eingesetzt werden können - oder aber auch in ganz anderen Kontexten.

Fazit: Ein Buch, auf das auch erfahrene Trainer als Think-Tank gerne zurückgreifen werden.

Von Zamyat M. Klein, 368 S., brosch., managerSeminare, Bonn 2006, ISBN 3-936075-36-0, 49,90 Euro.

Autor(en): (jgr)

www.trainerbuch.de/train/a/frontend/detailFS.html?BESTNR=tb-5855


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 03/06:

zur Ausgabe 03/06
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier