Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Win-win geht durch den Magen


 In Urzeiten hockten die Menschen am Feuer und nagten einträchtig an ihren Mammutsteaks. Das Gefühl von Gemeinschaft beim kollektiven Speisen scheint Homo sapiens tief in den Genen zu sitzen. Zumindest konnten Forscher der kalifornischen Stanford Graduate School of Business experimentell belegen: Wenn Kontrahenten in einer Verhandlung gemeinsam speisen – vor allem, wenn sie sich aus einer Schüssel bedienen –, sind am Ende alle zufriedener mit dem Ergebnis. Forschungsleiterin Margaret Neale vermutet: Der Widerspruch zwischen kompetitiver Verhandlung und kooperativem Essen erzeugt leichte Unsicherheit. Diese verstärke die Bereitschaft, nach Win-win-Lösungen zu suchen. In Verhandlungen kooperativer Art verschlechtert das gemeinsame Schmausen dagegen die Ergebnisse. Vielleicht weil die Atmosphäre allzu heimelig wird.

Autor(en): (jum)


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 198:

Bild zur Ausgabe 198
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier