Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

92%


... der Bundesbürger stimmen der Aussage zu, dass im Zusammenhang mit der Digitalisierung lebenslanges Lernen immer wichtiger wird. Das hat der Digitalverband Bitkom mit einer Umfrage unter 1.010 Bürgern herausgefunden. Knapp neun von zehn Befragten sind auch der Meinung, dass Weiterbildungen zu Digitalthemen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen und Digitalkompetenz notwendig ist, um im Beruf erfolgreich zu sein. 77 Prozent erwarten zudem, dass die Digitalkompetenz in Zukunft genauso wichtig sein wird wie die fachliche und soziale Kompetenz. 

72 %
... der Befragten geben an, dass sie keine Zeit haben, um sich in Umgang und Anwendung mit neuen, digitalen Technologien weiterzubilden. Zudem haben 59 Prozent das Problem, dass Weiterbildungen zu Digitalthemen bei ihrem Arbeitgeber nicht angeboten werden. Ein Großteil der Befragten müsste sich also privat weiterbilden, doch dazu ist längst nicht jeder bereit, wie die Studie zeigt. So gibt jeder Fünfte an, dass er seine Freizeit nicht für eine Weiterbildung nutzen möchte. Immerhin 40 Prozent könnten sich ein Zeitinvest von maximal einer Stunde vorstellen. Obwohl also der großen Mehrheit die Wichtigkeit von lebenslangem Lernen bewusst zu sein scheint, sind nur wenige bereit, sich dafür Zeit zu nehmen. Fortbildungen in Digitalthemen scheinen zudem nur zweite Wahl zu sein, das beliebteste Thema privater Weiterbildungen jedenfalls ist bei den Befragten Ernährung/Kochen.

Autor(en): Marie Pein

drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 239:

Bild zur Ausgabe 239
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier