Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Experimente nach dem Hype

e-Recruitment

Nachdem der Hype um e-Recruitment in den vergangenen Jahren immer weiter abebbte, kommen elektronische Rekrutierungsverfahren jetzt wieder in Mode. Das auffälligste Revival erlebt dabei das Rekrutierungsspiel, auf das vor allem Großunternehmen setzen. Aber auch zahlreiche neue Methoden des e-Recruitments sind als Testballons gestartet worden.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Bei Unilever fangen Bewerber seit neuestem in einer Eisfabrik an: Wer beim Hamburger Markenartikler ins Interview möchte, muss sich zunächst beim Eishersteller Ben & Jerry’s im amerikanischen Vermont bewähren. Es gilt, die Sorte “Indian Summer” rechtzeitig zum Sommergeschäft in die Läden zu bringen. All das läuft natürlich nicht in der Realität ab, sondern in den virtuellen Welten einer Computersimulation, mit der Unilever seit April vergangenen Jahres Bewerber vorsortiert. Unique.st, so der Name des Online-Leistungstests, soll dabei helfen, aus den 5.000 Kandidaten, die sich pro Jahr auf 40 Plätze im Nachwuchsprogramm bewerben, vorzuselektieren.

Unilever setzt voll auf das Netz: Bevorzugter Bewerbungsweg ist ein Online-Formular, danach sortieren Filter die offensichtlich Ungeeigneten aus. Bewerber, die das Anforderungsprofil erfüllen, werden per Link in die virtuelle Eisfabrik eingeladen. Hier gilt es, numerisches, verbales und figural-bildhaftes Denkvermögen unter Beweis zu stellen. Die Optik des Tests ist hochwertig: Eigens für das Spiel wurde die echte Fabrik samt Mitarbeitern in den USA fotografiert und digital reproduziert.

Mit seinem Online-Assessment beweist Unilever eindrucksvoll, dass die elektronischen Möglichkeiten im HR-Bereich noch lange nicht ausgeschöpft sind. Im Gegenteil: Nach Jahren des Netzkaters sind beim Thema e-Recruitment derzeit wieder Experimente angesagt - von der Jobbörse, die Kopfgelder auszahlt, bis hin zum Interview per Video.

Extras:

  • Neue Dienstleistung einer Jobbörse: Bewerberauswahl per Video.
  • Service: Linktipp - alle Internet-Jobbörsen von A bis Z im Überblick.

Autor(en): Constantin Gillies
Quelle: managerSeminare 88, Juli 2005, Seite 66 - 70 , 17710 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.