News

Zukunft der Arbeitswelt

Mehrheit will hybrid arbeiten

Auf die Frage, was das optimale Arbeitsmodell der Zukunft ist, antwortet die große Mehrheit: ein hybrides. Zumindest, wenn man die gut 9.000 Teilnehmenden einer Studie des Dienstleistungsunternehmens Accenture fragt, die aus elf Ländern, darunter Deutschland, China und die USA, stammen: Von ihnen finden 83 Prozent hybrides Arbeiten optimal. Das ist nach zwei Jahren Krise erst mal nicht verwunderlich. Die Studie geht aber noch einen Schritt weiter und untersucht die fünf wichtigsten Gründe, warum Mitarbeitende weiterhin ab und zu ins Büro wollen, sowie die fünf meistgenannten Vorteile bei der Arbeit zu Hause. Demnach spricht für das Büro der bessere Zugang zu Technik (27 Prozent stimmen dem stark zu), der Face-to-Face-Kontakt zu Kollegen (25 Prozent), eine bessere Arbeitsroutine (23 Prozent), eine anregendere Innovationsumgebung (23 Prozent) sowie die Sichtbarkeit bei Führungskräften (22 Prozent). Die starke Zustimmung bei den Vorteilen des remote Arbeitens liegt grundlegend etwas höher: 34 Prozent fühlen sich zu Hause sicherer, 32 Prozent vermelden eine bessere Lebensqualität, 31 Prozent schätzen die Freiheit und Flexibilität, 30 Prozent sind auch zu Hause technisch sehr gut ausgestattet, um produktiv zu arbeiten, und 28 Prozent haben ausreichend Platz.

Autor(en): Nathalie Ekrot
Quelle: managerSeminare 289, April 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben