Tutorial
Tutorial

Fünf Schritte zur Zellstruktur

Wie baut man eine Unternehmensstruktur, die so angelegt ist, dass die Organisation stets flexibel auf marktliche Veränderungen reagieren kann? Indem man Zellen anlegt – und dabei zwischen denen unterscheidet, die selbstgesteuert direkt am Markt agieren, und denen, die diese Businesszellen unterstützen. Fünf Schritte zum Zellstrukturdesign.

1. Ausformulierung der Sphäre der Geschäftstätigkeit

Wer keine Ahnung vom Geschäft hat, kann auch keine Zellstruktur entwerfen, daher ist diese Klärung der erste Schritt. Die Sphäre der Geschäftstätigkeit muss so robust ausformuliert sein, dass sie erklärbar, fassbar, diskutierbar ist. Ein derartiger Reifegrad der Ausformulierung lässt sich daran erkennen, dass die Sphäre der Geschäftstätigkeit in einer Weise verschriftlicht ist, dass sie von allen internen und externen Akteuren nachvollzogen und verstanden werden kann. 

2. Entwurf der Peripheriezellen

Ist die Sphäre der Geschäftstätigkeit klar formuliert, dann ist die Voraussetzung für den Entwurf der Peripheriezellen gegeben. Jetzt kann die Struktur dieser marktnahen Leistungseinheiten, die über volle Ressourcen- und Entscheidungshoheit verfügen, erdacht werden. Hierzu gehört die Reflexion über nötige Funktionen in der Peripherie, über Rollen und Rollenkonstellationen, später dann auch über personelle Konstellationen. Man beginnt mit der Frage: „Welche Funktionen, die ansonsten möglicherweise auf Funktionsbereiche aufgeteilt und voneinander separiert sind, sollten in einer oder mehreren Peripheriezellen integriert sein, damit dort das Business weitgehend eigenständig bearbeitet werden kann?“ Peripheriezellen sollen außerdem:

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von managerSeminare:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von managerSeminare

Sofortrabatte für Bücher, Lernbausteine & Filme

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben