Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Spezialisten in Serie
© iStockphoto

Was macht eigentlich ein ... Talent Relationship Manager?

Spezialisten in Serie

Tobias Becker hat einen Job, in dem er beides ausleben kann: seine Leidenschaft für Technik und die für gute Gespräche. Denn Becker ist Talent Relationship Manager bei Audi. Der Personaler, der selbst Wirtschaftsingenieurwesen studiert hat, baut für den Konzern Kontakte zu Ingenieuren auf, die am Arbeitsmarkt ebenso rar wie begehrt sind. managerSeminare über einen Beruf, der einiges von einem Dauerflirt hat.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Manchmal sitzt Tobias Becker mit zwei Ingenieuren im Biergarten vor einem Spezi, blinzelt in die Sonne und freut sich einfach nur. Er genießt den Moment, in dem die beiden neben ihm auf ein Gesprächsniveau abheben, dem kein Laie mehr folgen kann. Wenn die Abkürzungen nur so hin- und herfliegen und er selbst, obschon technisch durchaus versiert, Mühe hat, mitzukommen, ist Becker glücklich. Dann nämlich heißt es für ihn: Ein wichtiger Teil seiner Mission ist erfüllt.

Tobias Becker ist Talent Relationship Manager beim Automobilkonzern Audi in Ingolstadt. Er ist ein Scout, immer auf der Suche nach externen Fachleuten, die in Bereichen arbeiten, die für Audi maßgeblich sind, zum Beispiel in der Motorenapplikation oder Hybridtechnik. 'Die Spezialisten, die dort tätig sind, sind manchmal richtige Tüftler', sagt Becker. Aber die Tüftler sind schwer zu finden auf dem Arbeitsmarkt. Diese Erfahrung ist auch Audi in den vergangenen Jahren nicht erspart geblieben. 'Wir sind mit unserem Recruiting, nicht zuletzt dem E-Recruiting, zwar sehr erfolgreich. Im vergangenen Jahr konnten wir 1.000 neue Akademikerstellen besetzen. In den Engpasszielgruppen gibt es aber nur wenige aktiv Jobsuchende', so Becker.

Um sich bei den zumindest latent Wechselwilligen aus diesen Zielgruppen ins Bewusstsein zu bringen und Netzwerke mit ihnen zu spinnen, hat Audi im Jahr 2007 sein Talent Relationship Management aus der Taufe gehoben. Zwar gibt es auch in anderen Unternehmen gleichnamige Ansätze. 'Doch geht es dabei fast immer darum, Kontakt zu ehemaligen Praktikanten und Diplomanden zu halten', erklärt Becker. Nicht so bei Audi. Dem Unternehmen geht es mit seinem Talent Relationship Management ausschließlich um Kontakte zu berufserfahrenen Fachleuten, die über andere Kanäle schwer zu erreichen sind.

Extra:

  • Stellenbeschreibung: Was der Talent Relationship Manager bei Audi macht

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 194, Mai 2014, Seite 72 - 74 , 12628 Zeichen
drucken

RSS-Feed

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier