Management

Bild
Personalmarketing mit Blick auf die Gen Z

Bitte persönlich werden

Schicke Karriereseiten und Employer-Branding-Kampagnen reichen künftig nicht mehr fürs Recruiting von Hochschulabsolventen. Um die Mitglieder der Gen Z, die in einigen Jahren ihre Abschlüsse machen werden, fürs Unternehmen zu gewinnen, ist vor allem ein dialogorientierter Beziehungsaufbau notwendig. Mit dem sollten Unternehmen schon heute starten – am besten in Kooperation mit den Hochschulen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Digital unaufmerksam, dialogisch orientiert: Warum sich gerade Gen Zler am besten persönlich fürs Unternehmen gewinnen lassen
  • Garantierte Fragen: Warum Wissen über Karriere­wege allein für den Beziehungsaufbau zur Gen Z nicht ausreicht
  • Alte Maßnahmen mit neuer Wirkung: Worauf bei Praktika und Mentorenprogrammen zu achten ist
  • Personalmarketing mit Social Impact: Das oft verkannte Mittel der Stipendienvergabe  
  • Hochgeschätzte Angebote: PE-Programme für Studierende öffnen

Zentrale Botschaft:
​Die Mitglieder der Gen Z, die gerade an die Hochschulen strömen bzw. seit Kurzem dort studieren, sind Digitale Natives durch und durch. Das heißt allerdings nicht, dass Personalmarketing mit Blick auf diese Generation nur digital funktioniert. Im Gegenteil: Viel spricht dafür, dass es im Wettbewerb um die jungen Talente vor allem auf den Aufbau persönlicher Beziehungen ankommen wird. Gut funktioniert der Beziehungsaufbau mit klassischen Instrumenten wie Praktika und Mentorenprogrammen – sofern diese auf neuartige Weise interpretiert werden.

Extras:
  • Tutorial: Beziehungen zur Gen Z aufbauen 
  • Gen Z: Kurzporträt der Mitarbeitenden von morgen
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Frank Frieß
Quelle: managerSeminare 263, Februar 2020, Seite 40-47
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben