Wissen

Mindset entwickeln
Mindset entwickeln

Entstörtes Denken

Wir fahren die Ellbogen aus, statt mit anderen zu kooperieren, verprassen Ressourcen, statt klug damit umzugehen, gehen auf Nummer sicher, statt mutig in die Zukunft. Warum machen wir das, obwohl es uns schadet? Die Managementberaterin Petra Bock glaubt: Schuld ist unser Mindset. Weil es einem alten, überkommenen Paradigma folgt, produziert es „gestörtes Denken“. Doch Entstörung ist möglich. 

Preview

Fatales Paradigma: Warum unser Denken über uns und die Welt nicht zukunftstauglich ist

Störungsframes: Mit welchen Denkmustern wir uns selbst, unseren Organisationen und der Welt das Leben schwer machen

Vom Überlebens- zum Entfaltungsdenken: Aus welcher Grundhaltung neues Denken und Handeln entstehen kann

Entfaltungsframes: Wie sich destruktive Denkmuster überwinden und konstruktive aktivieren lassen


Cover managerSeminare 276 vom 23.02.2021Hier geht es zur gesamten Ausgabe managerSeminare 276

Viele Jahre galt es als suspekt, fast esoterisch, aber jetzt hat es gute Chancen darauf, zum entscheidenden Begriff des Jahrzehnts zu werden: das Mindset. Es beschreibt, aus welcher Haltung heraus Menschen leben und arbeiten, nach welcher Logik sie denken, wovon sie überzeugt sind. Dass Mindset ausgerechnet jetzt zum Wort des Jahrzehnts avancieren könnte, hat mindestens zwei gute Gründe.

Erstens bleiben alle heute wichtigen und zukunftsweisenden Ansätze und Methoden aus dem Kosmos der „New Work“ ohne ein neues Mindset weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Zweitens erleben wir disruptive Außenumstände: die beschleunigte Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, die Folgen des Klimawandels, Verschiebungen in der Weltpolitik ... Um damit umgehen zu können, brauchen wir neue Unternehmensstrategien. Und wir brauchen einen Führungsstil, der die Interessen des Unternehmens im Blick hat und zugleich die wohl anspruchsvollsten Ideale menschlicher Entwicklung zur Richtschnur seines Handelns macht: Vielfalt, Fairness, soziale und ökologische Verantwortung. Bereits jetzt verlieren Unternehmen, die auf diesen Gebieten untätig sind, an Glaubwürdigkeit.

Doch neue Strategien, neue Werte und neues Handeln können nur dann Fuß fassen, wenn sich auch die Grundlage dafür ändert: unser Mindset. Der kritische Erfolgsfaktor für das Management der Zukunft ist daher der, wie schnell und wie gut uns unser innerer Wandel gelingt.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von managerSeminare:

für nur 8,00 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von managerSeminare

Sofortrabatte für Bücher, Lernbausteine & Filme

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben