Lernen

Learntec 2018
Learntec 2018

Lernen 4.0 lernen

Die Digitalisierung macht eine neue Art des Lernens erforderlich, die sich nicht in der Anwendung digitaler Mittel erschöpft, sondern die Mitarbeiter befähigt, in der digitalen Arbeitswelt zu bestehen. Auf der Learntec Ende Januar 2018 wurde darüber gesprochen, wie dieses Lernen 4.0 in der Unternehmenspraxis ankommen kann.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Wozu statt womit: Warum Digitalisierung nicht in erster Linie eine Frage der Technik ist
  • Lernen für die digitale Welt: Wie sich Inhalte, Formate und Methoden des Lernens ändern müssen
  • Selbstorganisiert, netzwerkartig, kollaborativ: Wohin sich Unternehmen – und ihre Weiterbildung – entwickeln müssen
  • Henne oder Ei: Warum sich das Lernen ändern muss, damit die Veränderung gelernt werden kann
  • Learning Out Loud: Wie Lernen 4.0 auch tatsächlich in den Köpfen ankommt

Zentrale Botschaft:
Auf der Learntec 2018 ließen sich die aktuellen Trends rund um die Themen Digitalisierung und neue Lernformen ablesen. Wie sich zeigt, kommt das Lernen 4.0 – also die agilen, sozialen, vom Lerner aktiv selbst organisierten Lernprozesse, ohne die es Experten zufolge in der digitalisierten Arbeitswelt nicht mehr geht – allmählich in der unternehmerischen Praxis an. Der Text resümiert den Stand der Diskussion und zeigt einen praktischen Ansatz, Lernen 4.0 im Unternehmensalltag zu verankern.

Extras:
  • Entwicklungsmodell Arbeitswelt 4.0
  • #LoL – Lernen 4.0 in der Praxis
Autor(en): Sascha Reimann
Quelle: managerSeminare 240, März 2018, Seite 76-80
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben