News

Instrument zur Stressprävention

Belastungen ins Bild rücken

Wie gestresst sind die Mitarbeiter? Was belastet sie? Unternehmen sind seit Ende 2013 gesetzlich dazu verpflichtet, solchen Fragen nachzugehen. Im Rahmen des Arbeitsschutzes müssen sie eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen vornehmen. Ein neues Instrument soll dabei helfen: Relief.

Entwickelt wurde das Tool von der Scheelen AG aus Waldshut-Tiengen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Stressmanagement e.V. Das Instrument, das auf einem Online-Test beruht, beantwortet anhand leicht verständlicher Ergebnisgrafiken wesentliche Fragen zur Belastungssituation eines Mitarbeiters: Mit welchen Stressoren ist er konfrontiert? Welche inneren Denkmus­ter verstärken seine Stressreaktionen? Welche kurz- und langfristigen Auswirkungen haben die Belastungen auf ihn? Wie ist es um seine Widerstandsfähigkeit bestellt? 'Anonymisiert angewandt auf ein Team oder eine Abteilung, lässt sich mit dem Tool ein allgemeines Profil erstellen, das über die dort verbreiteten Belastungsfaktoren, aber auch Präventionspotenziale Auskunft gibt. Lösungsimpulse werden dabei gleich mitgeliefert', erklärt Frank M. Scheelen, CEO der Scheelen AG. Mögliche Maßnahmen reichen von Coachings bis hin zu Trainings für die Führungskräfte. 'Letzteres kann z.B. sinnvoll sein, wenn sich in einem Teamprofil zeigt, dass viele Mitarbeiter durch ihre direkte Führungskraft demotiviert werden', so Scheelen. Um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen, ist es allerdings wichtig, auch das Arbeitsumfeld und die Arbeitsprozesse genauer zu analysieren. 'Zu diesem Zweck soll bis Ende 2015 ein weiteres Modul entwickelt werden, mit dem sich dieser Bereich überprüfen lässt', kündigt Scheelen an. Damit soll beispielsweise ermittelt werden können, ob es bestimmte Belastungsfaktoren gibt, die mit der Arbeitsorganisation und dem Arbeitsumfeld zusammenhängen – beispielsweise Probleme, die immer wieder an Schnittstellen entstehen. Für interne und externe Trainer, Berater und Personalentwickler werden Lizenzierungen im Umgang mit Relief angeboten.




Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 212, November 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben