News

Fachkräftestrategie der Bundesregierung

Weiterbildung gehört zu den wichtigsten Handlungsfeldern

Die gezielte Weiterbildung von Beschäftigten wird in der neuen Fachkräftestrategie der Bundesregierung als eines der prioritären Handlungsfelder aufgeführt. Das geht aus einem Beschluss des Kabinetts vom 12. Oktober 2022 hervor. Mit dem Maßnahmen­paket der Fachkräftestrategie will die Bundesregierung Unternehmen dabei unterstützen, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Als konkrete Maßnahmen werden die Einführung einer Bildungs(teil)zeit sowie ein Qualifizierungsgeld für Unternehmen im Strukturwandel genannt. Letzteres richte sich besonders an kleine und mittlere Unternehmen. Zudem solle die Bundesagentur für Arbeit mit finanzieller Unterstützung des Bundes eine „Nationale Online-Weiterbildungsplattform“ einrichten. Auch Weiterbildungsverbünde sollen gefördert werden. Weitere prioritäre Handlungsfelder sind unter anderem die Erhöhung der Erwerbsbeteiligung und die Verbesserung der Arbeitsqualität. In diesen Bereichen werden Maßnahmen wie der Ausbau von Betreuungsmöglichkeiten und eine Erweiterung des Elterngelds sowie die Unterstützung von Modellen zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung erwähnt.

Anzeige
Inklusion verschiedenster Persönlichkeiten
Inklusion verschiedenster Persönlichkeiten
Mit dem Toolkit des Process Communication Model® verstehen Sie die Hintergründe menschlichen Verhaltens. Ihre Mitarbeiter:innen bekommen Praxistipps, um einen echten Unterschied für ein produktives Miteinander zu erleben.
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben