Ellen Uloth in Characters
Ellen Uloth in Characters

'​Be the change – und das Schritt für Schritt.'

Ellen Uloth ist Initiatorin und Veranstalterin des Unternehmenskongresses für eine enkeltaugliche Wirtschaft „Sinn.Macht.Gewinn“. ​Im Interview erklärt sie, welche berufliche Herausforderung sie reizen würde, was sie niemals verpasst und was sie auch einmal werden wollte.
Meine beruflichen Stationen:Studium der Transportökonomie und der Politischen Ökonomie. Ende der Hochschul-Karriere mit dem Mauerfall. Mehrere Jahre im Marketing zweier Akademien für berufliche Weiterbildung verbracht und schließlich meine erfüllteste Zeit als Angestellte erlebt: als Personalentwicklerin bei den Berliner Stadtreinigungsbetrieben. Dann: Gründung meines eigenen Telefon- und Büroservice, den ich über 16 Jahre führte und wo dann auch die Idee zu „Sinn.Mach.Gewinn“ entstand – einfach, weil ich mir ein solches Forum wünschte.
Das wollte ich auch mal werden:Die geplante Arbeit in einem Wissenschaftsverlag nach Abschluss der Dissertation zerschlug sich mit der Wende – zum Glück, sie hätte weit neben meinen Stärken gelegen.
Diese berufliche Herausforderung würde mich reizen:Im Moment bin ich durch Community Building und Öffentlichkeitsarbeit für die Themen rund um eine enkeltaugliche Wirtschaft von morgen so absorbiert, dass ich gar keine weiteren Ambitionen habe.
Wen ich gern beraten oder trainieren würde:Reizen würden mich tiefe, offene Gespräche mit Menschen aus der Politik und an der Spitze von Konzernen darüber, was ein gutes Leben ausmacht und was in diesem Kontext der Auftrag und Sinn von Unternehmen und Wirtschaft ist.
Mein Arbeitsplatz ist:Aktuell zumeist mein Homeoffice, wozu im Sommer auch meine Dach-Hazienda zählt.
Ich verpasse niemals:Die nächste Kolumne von Matthias Horx.
Als Nächstes lerne ich:Ich bin schon mittendrin, zusammen mit den Menschen aus meinem generationenübergreifenden Wohnprojekt Soziokratie immer tiefer zu lernen und zu leben.
So muss eine Führungskraft sein, damit ich ihr folgen würde:Glaubwürdig, kompetent, engagiert, an den Sichtweisen aller Beteiligten und Betroffenen ehrlich interessiert sowie klar in der Kommunikation ihrer Entscheidungen und der Beweggründe dahinter.
Mein Arbeitsmotto:Be the change – und das Schritt für Schritt.
Diese Diskussion über die Arbeitswelt regt mich auf:Dass hinter vielen Diskussionen rund um Führung und neue Arbeitskonzepte ein Menschenbild durchscheint, das davon ausgeht, Menschen zu irgendetwas bewegen zu müssen und zu wollen. Das ist latent manipulativ.
Kontakt zu Ellen Uloth: sinnmachtgewinn.de
Anzeige
Inklusion verschiedenster Persönlichkeiten
Inklusion verschiedenster Persönlichkeiten
Mit dem Toolkit des Process Communication Model® verstehen Sie die Hintergründe menschlichen Verhaltens. Ihre Mitarbeiter:innen bekommen Praxistipps, um einen echten Unterschied für ein produktives Miteinander zu erleben.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem kostenfreien Artikel der Zeitschrift managerSeminare!

Sie möchten regelmäßig Beiträge des Magazins lesen?

Für bereits 10 EUR können Sie die Mitgliedschaft von managerSeminare einen Monat lang ausführlich testen und von vielen weiteren Vorteilen profitieren.

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben