Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Ardeschyr ­Hagmaier im Speakers Corner
© Gerald Lembke

'Schluss mit dem ­Veränderungswahn!'

Ardeschyr ­Hagmaier im Speakers Corner

Ardeschyr ­Hagmaier ist gelernter Zimmermann und versteht sich als 'Handwerker unter den Rednern und Coachs'. Für ihn steht die praktische Umsetzung der Inhalte im Mittelpunkt. Sein aktuelles Buch 'Change Fuck! Wenn sich alles verändert und nichts verbessert' ist 2017 bei BusinessVillage erschienen.

Kostenfrei
kostenfrei laden

Natürlich – Veränderungen können ihren Sinn haben, ohne sie gibt es in Organisationen keinen Fortschritt. Aber oft werden Change-Projekte zu einer Art Fetisch, warnt Ardeschyr Hagmaier. Veränderung wird als das Nonplusultra zur Leistungsoptimierung angesehen, als einzige Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Das Konzept ist heute – zumindest bei Entscheidern und Beratern – durchweg positiv besetzt. Das führt dazu, dass häufig sehr unreflektiert verändert wird – und zwar auch das, was bisher gut lief.

Autor(en): Ardeschyr ­Hagmaier
Quelle: managerSeminare 239, Februar 2018, Seite 16 - 17 , 7247 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier