Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

go! Akademie bietet ihre erste Trainerausbildung an

Ein schwer beackertes Feld ist der Markt der Train-the-Trainer-Angebote bereits. Nun hat ein weiterer Anbieter den Pflug angespannt: Die Düsseldorfer go! Akademie für Führung und Vertrieb bietet ab dem 24. Juni 2010 ihre erste Trainerausbildung an. Der Grund: 'Wir haben selten erlebt, dass Trainerausbildungen eine wirklich gute Verbindung aus Theorie und Praxis bieten', erklärt Geschäftsführer Wolfgang Müller. Diese Marktlücke will der Cheftrainer schließen: 'Unsere Teilnehmer sammeln erste Praxiserfahrung in echten Trainingssituationen und lernen, die eigene Methodik sauber zu reflektieren', verspricht er.

In 15 Präsenztagen, die sich auf fünf Module verteilen, sollen die Teilnehmer mit der Theorie des Trainierens vertraut gemacht werden. Inhalte sind etwa Didaktik und Methodik, Moderation und Gruppensteuerung sowie Trainingskonzeption. Ein weiterer Block – den die 'Umsatz-Maschine' Andreas Buhr vermitteln wird – gilt der Positionierung und Vermarktung des Trainers. Um dem Anspruch einer praxisnahen Ausbildung gerecht zu werden, kommen Einsätze bei Vertriebsschulungen der go! Akademie hinzu: Im ersten Schritt sollen die Neulinge ihren erfahrenen Kollegen bei deren Trainings über die Schulter schauen, im zweiten Schritt sollen sie selbst einzelne Bausteine vermitteln. Dabei werden sie von den Ausbildern supervidiert.

8.200 Euro kostet die Ausbildung, die sich sowohl an Trainer als auch an HR-Experten und Führungskräfte richtet. Nach der Ausbildung seien die Trainer thematisch nicht an den Vertrieb gebunden, erklärt Müller: 'Unsere Teilnehmer bekommen das Rüstzeug, für eine inhaltliche Richtung können sie sich im Anschluss selbst entscheiden.' Für diejenigen Teilnehmer, deren Herz aber doch für den Verkauf schlägt, bietet die Akademie ab 2011 eine Zusatzausbildung an. Die Idee: Die Trainer werden im sogenannten Vertriebsintelligenz-Modell (VI) unterrichtet, das Andreas Buhr entwickelt hat. Im Anschluss können sie selbst im Lizenzverfahren als 'VI-Trainer' um Kunden werben. 'Die Details zu Lizenzverfahren und VI-Ausbildung erarbeiten wir gerade', erklärt Müller. Klar ist bislang nur, dass die jetzt angebotene Trainerausbildung eine Zulassungsvoraussetzung zum sogenannten VI-Trainer werden soll.

Autor(en): (com)

Weitere Informationen zur Trainerausbildung hier ...


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 06/10:

Bild zur Ausgabe 06/10
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier