Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Coaching-Gerichtsurteil: Honorar ist auch ohne Vertrag fällig


Ein bisschen erinnert der Fall an die legendäre Beteuerung Bill Clintons, zwar Hasch geraucht, aber nicht inhaliert zu haben: Eine Führungskraft nahm in einem Hotelseminarraum ein dreistündiges Coaching in Anspruch und weigerte sich dann, dem Coach ein Honorar zu zahlen. Begründung des Managers: Er sei nicht davon ausgegangen, dass die Beratung eine offizielle Dienstleistung sei, da sich der Kontakt auf privater Ebene angebahnt und er keinen schriftlichen Vertrag mit dem Coach abgeschlossen habe. Der Fall landete beim Amtsgericht Kamen; das Urteil machte der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) jüngst auf breiterer Front bekannt.

Es fiel eindeutig zugunsten des Coaches aus. Durch das dienstliche Ambiente, die Tatsache, dass für die Nutzung des Raumes ein Entgelt an das Hotel gezahlt werden musste, den Umstand, dass der Berater über einen langen Zeitraum und sehr intensiv genau der Tätigkeit nachging, die seinem Berufsbild entspricht, hätte dem Manager klar sein müssen, dass es sich um keinen privaten, sondern einen geschäftlichen Termin handelte. Die Notwendigkeit eines ausdrücklichen bzw. schriftlichen Vertrages bestand aus Sicht der Richter nicht. Nach Hinzuziehung eines Sachverständigen entschieden sie, dass für die erbrachte Dienstleistung ob mit oder ohne Vertrag ein Nettostundensatz in Höhe von 115 bis 300 Euro zu zahlen ist. Das vollständige Urteil kann auf der Internetseite angefordert werden.

Autor(en): (jum)

www.bdu.de


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 92:

Bild zur Ausgabe 92
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren