Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Neustart in der Mitte

Karriere mit 40+

60-Stunden-Wochen, Meetingmarathons, ein Leben aus dem Koffer und always on: Für viele Führungskräfte über 40 ist das nicht mehr vorstellbar. In der Mitte des Berufslebens tauchen die berühmten Fragen auf: Ist das alles? Soll ich noch 20 Jahre so weitermachen? Oder gibt es eine Alternative? Vielleicht sogar einen Job, der völlig anders ist? managerSeminare porträtiert einige Aus- und Umsteiger – und schildert, wie der berufliche Kurswechsel gelingt.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

Seit vier Monaten ist Alexander Thul mittendrin in seiner neuen Welt. Tagsüber liest er Bücher über Theater und Film, stöbert sich durch Szene-Zeitschriften, besucht einen Schauspielkurs oder klopft bei kleinen Theatern an. Setzt sich an seinen Schreibtisch im Frankfurter Norden und feilt an seinem Geschäftsplan. Abends geht Thul zu Künstlerstammtischen, spricht mit Regisseuren, Schauspielern, Medienmenschen und taucht tief ein in die Glitzerwelt von Film und Theater. Premierenfeiern, Sekt und kreativer Plausch. Thul lacht. 'Ich wünschte, der Tag hätte mehr als 24 Stunden.' Denn die Idee für sein neues Berufsleben begeistert ihn wie schon lange nichts mehr: 'Ich gründe eine Schauspielagentur.'

Eine Schauspielagentur? Du? Das bekommt Alex Thul jetzt öfters zu hören. Es wundert ihn nicht. Er wagt den radikalen Schnitt. So radikal, dass ihm sein erstes Leben manchmal wie ein fernes Rauschen vorkommt: das Leben als IT-Manager bei IBM. Vielleicht war es gerade das, was ihn gereizt hat – der Aufbruch in eine neue, völlig fremde Welt, in der er so vieles findet, das er als knallharter IT-Mann vermisst hatte. Die spielerische Kreativität, die Freude an den fantasievollen, verrückten Seiten des Lebens, diese ganz andere Anregung des Geistes.

Als ihn sein Coach damals ermunterte, möglichst absurde Visionen zu entwickeln – 'Wie wär’s mit einer Currywurstbude auf dem Mond?' – entstand die Idee rasch vor Thuls innerem Auge. Schauspiel und Kunst – war das nicht genau der Bereich, der ihm in seinem Leben immer gefehlt hatte? Ließ sich nicht als Chef einer Vermittlungsagentur für Schauspieler das Know-how erfolgreich einbringen, das er als Berater aufgebaut hatte? Seine Fähigkeiten als Netzwerker, als sensibler Kundenbetreuer, Verkäufer und Generalist mit exzellentem Überblick und außergewöhnlich großem Einfühlungsvermögen?

Extras:

  • Von der kritischen Bestandsaufnahme über Rahmenbedingungen und Unterstützung bis zur notwendigen Regeneration – die zehn entscheidenden Schritte für einen erfolgreichen Kurswechsel
  • Literaturtipps: Kurzrezensionen von sechs Büchern zum Thema Neuorientierung im Berufsleben

Autor(en): Anja Dilk/Heike Littger
Quelle: managerSeminare 158, Mai 2011, Seite 40 - 45 , 25244 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier