Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum eBook Wertecoaching

Ralph Schlieper-Damrich, Petra Kipfelsberger (Hrsg.)

Wertecoaching

Beruflich brisante Situationen sinnvoll meistern
Mega-Stress, permanente Verfügbarkeit, globales Business - Führungskräfte und ihre Mitarbeitenden haben einiges an Stabilisierungsarbeit zu leisten, wollen sie den Forderungen einer beschleunigten Welt gewachsen sein. Wertecoachs ermöglichen ihren belasteten Klienten, eingefahrene Muster zu reflektieren, Widerstände und Krisenerlebnisse zu überwinden und sich neue Sinnmöglichkeiten zu erschließen. Für die Arbeit mit individuellen Wertesystemen stellt dieses Werk erstmalig einen Bezug zum logotherapeutischen Gedankengut von Viktor E. Frankl, her. Auf dessen Fundament findet ein spannender Transfer in acht Praxisbeiträgen mit umfassenden Methodenbeschreibungen und Vorgehensweisen statt.

Preis: 44,90 EUR
eBook kaufen
Sonderpreis: 39,90 EUR
für Abonnenten von Training aktuell

Über das Buch

Der Druck auf Führungskräfte wächst. Sie treffen folgenschwere Entscheidungen in einem unübersichtlichen, komplexen und widersprüchlichen Umfeld. Ihr Handeln müssen sie nicht nur vor sich selbst verantworten, sondern auch gegenüber Mitarbeitern und einer höchst kritischen Öffentlichkeit. Der Umgang mit unterschiedlichen Wertmaßstäben, mit Belastungen im Berufsleben, mit brisanten Situationen, Krisen und Differenzen oder auch mit der mangelnden Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns zeigt vielen Führungskräften tagtäglich ihre Grenzen auf. Entsprechend häufig sind diese Themen Gesprächsmittelpunkt im Coaching.

Wie Business-Coachs das „Wesentliche” des Menschen – seine Werte – in den Vordergrund rücken und Anliegen im Kontext der „Werteentwicklung” und „Sinnfindung” bearbeiten, vermittelt eindrucksvoll dieses Buch. Die Autoren laden ihre Leser dazu ein, eine besondere „gute Nachbarschaft“ von Coaching und Psychotherapie kennenzulernen. Wohl kein anderer als der Wiener Psychiater und Neurologe Viktor E. Frankl (1905-1997) spricht eine solche Einladung menschenorientierter aus.

Frankl gilt als Protagonist sinnzentrierter Psychotherapie. Mit seiner Logo- therapie spricht er den Menschen als Wesen an, das nach Sinn in seinem Leben sucht, nach Sinn fragt, diesen Sinn letztlich in Freiheit und Verantwortung findet, durch die Verwirklichung von Werten diesen Sinn erfüllt und sich auf diesem Wege existenzielle Antworten selbst zu geben vermag. Freiheit, Verantwortung und Selbsthilfe sind ebenso Grundpfeiler des Coachings. Eine weitere Schnittstelle zur Logotherapie ist ihr Methodenrepertoire, das sich in adaptierter Weise auch im Wertecoaching anwenden lässt. Viel wichtiger als diese „Leihgaben“ ist es jedoch, Führungskräften die Haltung und das Menschenbild nahe zu bringen, das die Autoren als unabdingbar für eine respektvolle Arbeit mit dem Wertesystem eines Menschen ansehen.

Qualifizierte Business-Coachs achten dabei auf Transparenz und Berechenbarkeit ihrer Rolle. Sie therapieren nicht, sie kennen jedoch auch die Welt der Psychotherapie, denn die eigene Rolle wird umso klarer, je klarer man die Rollen benachbarter Disziplinen kennt.


Vorwort (Auszug)

... von Prof. Dr. Utho Creusen, Chief Human Resources Officer Media-Saturn-Holding GmbH

Warum sollten Sie dieses Buch lesen? Ich bin seit 20 Jahren in verschiedenen Führungsrollen in Unternehmen tätig. Als Personalverantwortlicher kenne ich alle gängigen Instrumente der Personalarbeit. Ich habe viele Moden kommen und gehen sehen. Auch die Entwicklung des Coachings habe ich aufmerksam beobachtet.

Die zunehmende Bedeutung dieser intensiven Beratungsdisziplin für die persönliche Entwicklung von Führungskräften und den Unternehmenserfolg, gilt es zu hinterfragen. Für mich ist es höchste Zeit, dass Coaching in all seinen Facetten beleuchtet und stärker professionalisiert wird, um als dauerhaftes und vor allen Dingen erfolgreiches Instrument in Unternehmen Einsatz zu finden ...

Schnelligkeit im Verhalten, Schnelligkeit im Denken und Schnelligkeit bei Entscheidungen erfordern Phasen der Reifung. Intuition muss hart erarbeitet und aufgebaut werden. Dazu bedarf es der Reflexion. Denken und Nachdenken sind in meiner Wahrnehmung aber keine gängigen Kulturtechniken mehr. Sie werden weder in Schulen und Universitäten substanziell gelehrt, noch in Unternehmen konsequent praktiziert. Führungskräfte müssen an diese Kulturtechniken wieder herangeführt werden. Dies leistet Coaching.

Werden dementsprechend Coachs verstärkt nachgefragt und ihre Leistungen wertgeschätzt? Noch nicht genug! Warum nicht? Zu wenige Coachs haben bislang die herausragende Bedeutung von 'Sinn' für die Führung und Leitung von Unternehmen herausgearbeitet. Und zu wenige Führungskräfte achten in ihrem Führungsalltag kontinuierlich auf die Dimensionen des Sinns und der Werte. Viel zu häufig wird die Reflexion der Werte von Praktikern als Luxus angesehen. Wertebewusstsein und Klarheit im Bezug auf sinnvolles Handeln muss hingegen viel stärker gefördert werden. Coachs müssen verstärkt über die Fähigkeit verfügen, Werte- und Sinnfragen zu stellen und ihren Klienten einen Raum zur Betrachtung und Kräftigung ihrer Werte zu öffnen. Traditionelle Unternehmer und 'Leader' haben schon immer über diese Managementfähigkeit verfügt. Die Manager der Globalisierung müssen diese von Coachs erlernen. Wertecoaching ist daher fundamentales Coaching.

Wertearbeit steht in unmittelbarer Nähe zur Ausformung einer 'Unternehmensethik'. Dieser Begriff ist meines Erachtens zu Recht in Mode gekommen. Es ist die Aufgabe der Unternehmensführer dafür zu sorgen, dass er nicht verflacht oder gar schnell wieder in Vergessenheit gerät.

Wie integriert man die Ethik in die Unternehmenskultur? Hierzu muss in meinem Verständnis in den nächsten Jahren eine noch intensivere Diskussion über Unternehmenswerte geführt werden. Fairness, Vertrauen, Verlässlichkeit, Loyalität und Verantwortung gilt es zu definieren. Mitarbeiter und Führungskräfte müssen über einen Werte-Konsens verfügen.

Aber welche Werte, Normen und Standards sind uns wichtig? Es gibt wahrlich ein starkes, neues Bedürfnis nach wahrer 'Sinnlichkeit', Sinnhaftigkeit und Werten. Wert-'voll' sind Unternehmen mit echten, beständigen Werten – und nicht nur einem kurzfristigen Shareholder Value. Die Skandale und Unternehmenskrisen der letzten Jahre haben deutlich gemacht, dass vielen Unternehmen ihre Werte verloren gegangen sind. Nun heißt es, alte und neue Werte zu vereinbaren und zu verwirklichen. Auch dies ist möglich in ernsthaft und professionell gestalteten Coachingprozessen, durch die der Einzelne und damit das gesamte Unternehmen profitieren.

Dieses Buch vermittelt Ihnen wichtige Grundlagen des Wertecoachings, es stellt dabei einen intensiven Bezug zum Lebenswerk von Viktor E. Frankl her, dessen Arbeit an Werten und Sinn im therapeutischen Kontext eine gute Ausgangsbasis für Analogien ins Coaching darstellen. Zahlreiche Praxisbeispiele bringen diese theoretische Basis zum Leuchten.

Ich finde, Coachs sollten diese Ansätze nutzen, um zu noch größerer Akzeptanz und Durchsetzung ihrer Leistungen in Unternehmen zu gelangen. Und Führungskräfte mögen durch diese Perspektiven eingeladen sein, sich mit ihren Wertesystemen und ihrem Verständnis von Sinn auseinander zu setzen.



eBook vom 30.04.2008, Rubrik: Coaching
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

Suche in den Trainingsmedien

managerSeminare Kaufhinweise

Unsere Bücher und Trainingsmedien können Sie per Rechnung, Bankeinzug, PayPal oder Kreditkartenzahlung bei uns bestellen. Die Lieferung innerhalb Deutschlands ist kostenfrei.


Unsere eBooks können Sie nur online kaufen und per Download beziehen.

Bezahlen können Sie diese per Kreditkarte oder giropay, sowie als registrierter Nutzer von PayPal oder Amazon.


Widerrufsformular



© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier