Bild zum Buch, Moderations-Tools

Moderations-Tools

Anschauliche, aktivierende und klärende Methoden für die Moderations-Praxis

Amelie Funcke, Eva Havenith
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
6. Auflage 2019, 384 Seiten, kt., ISBN 978-3-941965-02-7

Moderatoren sorgen für gute Arbeitsprozesse, schaffen Struktur, bieten anregende Szenarien, mäßigen, visualisieren, wirken katalytisch ... Gutes Handwerkszeug ist dabei elementarer Bestandteil. 87 passende Präzisionswerkzeuge jenseits der bunten Kärtchen erhalten Sie hier: Methodisches zu Haltung, Vorbereitung, Einstieg, Themenbearbeitung, Transfer und außerdem jede Menge teamfördernde Tipps.

Über das Buch

Als die beiden Autorinnen vor einigen Jahren begannen, ihre Moderationspraxis im Hinblick auf Methoden, Erfahrungen und Erkenntnisse zu reflektieren und ihre Aufzeichnungen zu durchforsten, taten sie das mit dem Ziel, eine Methodenkartei für Moderatoren zusammenzustellen. Daraus geworden ist ein Buch über Moderation – und eine umfassende Toolsammlung zugleich.

Der Aufbau orientiert sich

  • im ersten Teil an einem Ablaufschema für Moderationen, auch zu komplexeren Fragestellungen.
  • Der zweite Teil widmet sich Soft-skills und Techniken, um den Prozess am Laufen zu halten.
  • Ein dritter Teil beschäftigt sich mit dem Thema 'Moderieren vermitteln'.

In allen Kapiteln finden Sie:
  • eine einführende Betrachtung zum Thema,
  • die Kurzvorstellung der Tools
  • und dann ausführliche Methodenbeschreibungen.

Die meisten Tools sind so angepasst, vereinfacht, verändert oder umgestaltet, dass sie in den praktischen Prozess hinein planbar und - was häufig noch wichtiger ist - ohne viel Aufwand aus der Situation heraus einsetzbar sind. Allen gemeinsam ist, dass sie sich als einfach handhabbare, anschauliche, aktivierende oder klärende Methoden in der Praxis bewährt haben.

Verzichtet haben die Autorinnen in diesem Buch auf eine ausführliche Beschreibung der grundlegenden Moderationsverfahren (z.B. Was ist eine Kartenabfrage und wie macht man sie ...). Diese Dinge setzen sie als Grundwissen voraus. Stattdessen konzentrieren sie sich auf die verschiedensten Tools, die Ihnen in den unterschiedlichen Phasen oder Situationen in einem Moderationsprozess nützlich sein können. Einen Überblick über Grundlegendes erhalten Sie im Abschnitt „Basisregelwerk“.

Das Buch ist so aufgebaut, dass Sie auch mal ganz schnell etwas finden können. Sie müssen mit dem Lesen nicht vorne anfangen – die Kapitel befinden sich zwar in einer sinnvollen Reihenfolge, aber sie müssen kein Kapitel gelesen haben, um ein anderes zu verstehen.

Inhaltsverzeichnis


Gekonnt Moderieren
Von der Kunst zu moderieren
Vorbereitung ist die halbe Miete

I. Methodisches
Die Methode Moderation – mehr als nur bunte Kärtchen

1. Aktiv einsteigen
Gut begonnen ist halb gewonnen

  • Vernissage
  • Mein Leben und ich
  • Vier Ecken
  • Aufgereiht
  • Scrabbeln
  • Bilderkartei

2. Themen bearbeiten
Es geht um die Sache
  • Fragen wagen
  • Anweisungsszenarien
  • PAULA-Problemlösungschema
  • Vier Rollen im Problemlösungsprozess

2.1 Anschaulich informieren
Schau mal einer an ...
  • Bilder und Metaphern
  • Anagramme
  • Ziele erklären
  • Zeitstrahl
  • Poster-Input
  • Museum

2.2 Sich verständigen
Vom Sagen, Meinen, Hören und Verstehen
  • Projektlandkarte
  • Bausteine des Problems
  • Situationslogische Analyse
  • Orgavigation
  • Teamzeitung
  • Wertequadrat

2.3 IST erleben
Auf das 'Ist' ... fertig ... los!
  • BCG Matrix zur Produktbewertung
  • SWOT-Analyse
  • Skalierungsfragen
  • Kraftfeldanalyse
  • Ishikawa
  • Flusslandschaft

2.4 Ziele vereinbaren
Das Ziel muss man früher kennen als die Bahn
  • Visionen entwickeln mit Landschaftsbildern
  • Visionen zeichnen
  • Brief aus der Zukunft
  • Hilfreiche Fragen zur Zielbestimmung
  • Ziel Verständigung
  • Vier Dimensionen oder: Balanced Scorecard light

2.5 Ideen, Lösungen, Strategien entwickeln
Vom Ideenfeuerwerk bis zur klugen Strategie
  • Ah! Na logisch!
  • Aus Schrott Gold machen
  • Mit Katalog und Kopfstand
  • Situationen materialisieren
  • Strategiemodell
  • Die Wunder- und Skalierungsfrage

2.6 Ergebnisse auswählen, diskutieren, bewerten, entscheiden
Ergebnisse auf den heißen Stuhl gesetzt
  • Rosinen picken
  • Diskussion mitvisualisieren
  • Fishbowl
  • Ideendiskussion
  • Bewertungskriterien
  • Ideen temperieren
  • Prioritäten punkten
  • Kopf oder Zahl
  • Mathematische Matrix

3. Transfer planen
Planen dient der Sache, Umsetzen macht sie rund
  • Aufgabenplanung mit ABC-Analyse
  • Innere Mannschaftsaufstellung für den Ergebnistransfer
  • Wie sag ich´s meinen Leuten
  • Einstimmung entlang der Logischen Ebenen
  • Wahrscheinlichkeit und Tragweite – oder: Bedenkenträger-Analyse
  • AIDA

4. Abschließen
Gute Nacht, Freunde
  • Alphabet belegen
  • Denkhüte-Feedback
  • Tische gestaltent


II. Schmiermittel in der Moderation
Öl statt Sand ins Getriebe

1. Ermuntern und Ermutigen
Menschen munter mutig machen
  • Das Grillhähnchen
  • Finger fangen
  • Schnelle Meinungswelle oder: Grenzen überschreiten
  • Stifte koordinieren
  • Stocklandung
  • Komplimente-Quickie
  • D1-D4

2. Menschen beteiligen
'Dabei sein ist alles' - mitmachen noch mehr
  • Abstimmung mit den Füßen und andere schnelle Grupppenbildungsmethoden
  • Wer hat den Hut auf?
  • Ampel-Feedback
  • Hypothesen bilden – oder: Wie geht es Ihrem Nachbarn?

3. Beziehungen klären
Der gute Draht - wenns um mehr als um die Sache geht
  • Kompass Zusammenarbeit
  • Die Gruppe im Bilde
  • Großwetterlage
  • Kritik rund um die vier Ohren aussprechen
  • Selbst- und Fremdbild mit Riemann-Thomann
  • Warme Dusche
  • Wie viel Uhr ist es in unserer Zusammenarbeit?

4. Konflikte bewältigen
Vom Storming zum Norming oder Streiten verbindet
  • Konflikt-Fieberkurve nach Christoph Thomann
  • Klärungshilfe mit dem Thomann-Haus
  • Der rote Faden für brenzlige Situationen
  • Doppeln


III. Moderieren vermitteln
Moderieren lehren und lernen
  • Moderationskennzeichen
  • Das teure Geschäftsessen
  • Rat der Weisen
  • Hart aber fair
  • Persönlichkeiten raten
  • 5 Schritte zum Wesentlichen


Anhang: Basisregelwerk
  • Grundlegendes rund um´s Visualisieren
  • Grundlegende Gesprächs- und Moderationsregeln
  • Die gebräuchlichsten Moderationsverfahren

Leser- und Pressestimmen


... ein Arbeitsbuch in Griffnähe zur nächsten Beratung. Sehr zu empfehlen ...
Moderations-Tools ist ein sehr gutes und umfassendes Grundlagenwerk und Handwerksbuch zur Moderation. Dabei ist mit Moderation mehr als Kartenabfrage gemeint, sondern die Verantwortung für den ganzen Prozess der anfragenden Gruppe wird von den Autorinnen in den Blick genommen. (...) Besonders gut gefallen mir neben einer sehr ansprechenden und wertschätzenden Sprache, die vielen Tipps und Links für eine Moderation, die allen Beteiligten Spaß machen kann.
Aus der Buchrezension des Newsletters Nr. 2/2018 des Amts für Missionarische Dienste (www.amd-westfalen.de)

(...) Das Buch entspricht im besten Sinne dem wohlsortierten 'Werkzeugkoffer', den ein Moderator immer bei sich führen sollte:
Hier finden sich altbewährte und neue Werkzeuge, das Ölkännchen, um das Getriebe am Laufen zu halten, aber auch 'Gebrauchsanweisungen' für die eine oder andere knifflige Situation. Das Buch kann natürlich fortlaufend gelesen, aber auch als Nachschlagewerk und Ideengeber genutzt werden. Online werden in einem Basisregelwerk grundlegende Aspekte, Techniken und Regeln zur Moderation dargestellt. Daneben stehen zu einzelnen Tools Arbeitshilfen oder hochwertige Kopiervorlagen zum Download zur Verfügung.
Felicitas Richter, lehrerbibliothek.de

Fazit: Für unterschiedlichste Prozesse das passende Präzisionswerkzeug.
Die Moderation einer KGR-Sitzung oder eines ganzen Leitbildprozesses kann herausfordernd sein. Eine Hilfe für zielführende Moderationsprozesse bietet dieses Praxishandbuch.
Uwe Rechenberger in der Zeitschrift 'Theologische Orientierung' mit dem Special 'Streiten', Ausgabe Januar-März 2018

Moderieren ist eine – erlernbare – Kunst (...) Zu diesem Zweck offerieren die beiden Autorinnen ein Praxishandbuch mit insgesamt 87 Tools. Für anspruchsvolle Workshops bieten sie ein breites Spektrum vielfältiger Methoden, um eine Moderation aktiv in Gang zu bringen und in Fluss zu halten, ihr Struktur zu geben, gemeinsame Verständigung zu ermöglichen oder einzelne Themen zu bearbeiten. (...) Hierzu bieten die Autorinnen ein kreatives methodisches Repertoire, um über die gängigen Techniken der Gesprächsführung hinaus Teilnehmer aktiv in die Gruppenarbeit einzubeziehen, Beziehungen untereinander zu klären und Konflikte bewältigen zu können.
Helmut Fischer, Rezensent für Training aktuell, 05/2010

Sehr anregend und eine Schatzkiste voller Ideen
Geübte Moderatorinnen finden hier tolle Anregungen für ihre Aufgabe, Kommunikationsprozesse in Gang zu bringen und strukturiert zu Ergebnissen zu führen. Hilfreich und nährend!
Kundenrezension von 'Ujedee' auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Super!
Sehr anschauliche und gut erklärte Praktiken und Methoden, die auch leicht anwendbar sind. Ich bin begeistert und würde das Buch jedem empfehlen, der ab und an mal eine Moderation machen muss.
Florian Sailer in seiner Rezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Gute Zusammenstellung
Wie erwartet, eine sehr brauchbare Zusammenstellung nett und gut nutzbar aufbereitet.
Stefan Schulz in seiner Rezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Empfehlenswert!
...der Titel 'Moderations-Tools' hält tatsächlich mit anschaulichen, aktivierenden und klärenden Methoden für die Praxis sein Wort.
Wer bereits Basiswissen und Basiserfahrung in der Moderation sammeln konnte, erhält ein Pottpouri an Möglichkeiten eine Moderation interessanter, abwechslungsreicher, bedarfsorientierter gestalten zu können.
Toll sind die kreativen Elemente und die analytischen Tools sowie das Stichwortverzeichnis.
Nina Meier in ihrer Rezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

... aus meiner Sicht das derzeit beste Buch zum Thema.
Zum einen ist es eine wahre Fundgrube für bewährte, vor allem aber auch neue Moderationstechniken. (...) Zum anderen macht 'Moderations-Tools' richtig Lust auf Moderationssituationen. Lesetipp von Rupert Prossinagg auf www.orbium.de

Die 'Moderations-Tools' sind 'Buch des Monats' des SVEB (Schweizerischer Dachverband der Weiterbildung) im März 2012:
'Das Buch ist vorbildlich klar strukturiert und formuliert.'
Dr. Carl Rohrer Rezensent in in seinemm Abstract auf www.alice.ch (Adult Learning Information Center des SVEB

Eine wirkliche Bereicherung
Zu jeder Lernphase gibt es gut beschriebene Anleitungen zu den Methoden und schließlich ein umfangreiches Kapitel für die 'Schmiermittel' in der Moderation. Nach so vielen nützlichen Tipps sucht man in schuldidaktischen Publikationen oft vergeblich.
Susanne H. Becker, Rezensentin in 'Deutsch. Unterrichtspraxis' 3. Quartal 2011

Praxisnah und spannend zu lesen.
Man bekommt einen bunten Strauß von Anregungen, Ideen und Tipps. In einer solch hervorragenden Qualität hatte ich das Buch nicht erwartet. Es verdient wegen der angenehmen Schreibweise und dem Praxisbezug in meinen Augen sogar 6 Sterne.
'Schmökerfreundin', Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Eine lohnende Investition.
Zukünftig werde ich bei vielen Moderationen dieses Buch als kleine Schatzkiste dabei haben und kann dann immer wieder etwas Neues daraus hervorzaubern. Jedem, der irgendwiw mit Teams und Moderation zu tun hat, muss man dieses Buch dringend empfehlen.
Rezensent Prof. Dr. Werner Michl in 'Weiterbildung, Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends'

'Man' merkt, sie haben eine Menge drauf. Und hatten sicher auch das Bedürfnis, das alles mal übersichtlich griffbereit zu haben – auch für sich selbst (...).
Und so liegt hier 'Ein Buch über Moderation' vor '- und eine Tool-Sammlung zugleich'.
Ein ausführliches Stichwortregister ermöglicht den Zugang über verschiedene Wege, eine höchst sinnvolle Arbeitshilfe!
Rezension auf www.gabal.de

Die Methoden sind gut erklärt, so dass es auch weniger erfahrenen Moderatoren kaum schwerfallen sollte, sie einzusetzen.
Für mich ein Aha-Effekt: Das eine oder andere theoretische Modell (Vier-Seiten, Wertequadrath nach Schulz von Thun, Riemann-Kreuz) wird hier sehr pragmatisch angewandt und gewinnt damit neue Bedeutung.
Rezension von Johannes Thönneßen auf mwonline.de, drei von drei möglichen Sternen

Allen, die auf der Suche sind nach einem einführenden, praxistauglichen und zugleich fundierten Nachschlagewerk zu Thema Moderation ist dieses rundherum gelungene Buch uneingeschränkt zu empfehlen.
Die meisten Tools sind so vereinfacht, dass sie mit wenig Aufwand in fast jeden praktischen Prozess einsetzbar sind. Allen gemeinsam ist, dass sie sich als einfach handhabbare, anschauliche, aktivierende oder klärende Methoden in der Praxis bewährt haben.
Rezension in SEM/Radar 8.Jg., 01/2009, Seite 159

Ein empfehlenswertes Buch für Moderationseinsteiger als auch für Fortgeschrittene.
Rezension auf www.trainer-akademie.de

Dieses Lehr- und Übungsbuch zum Moderieren vermittelt ein umfassendes Methoden-Know-how (über 80 konkrete Werkzeuge), wenn es darum geht, Besprechungen und Workshops effektiver und effizienter zu gestalten.
Hier finden auch erfahrene Moderationsprofis noch viele praktische Werkzeuge und Tipps. Und alle, die Besprechungen moderieren wollen, erfahren und lernen hier das Handwerk.(...) Das Buch ist als Ratgeber und Lehrbuch aufgebaut. Neben den Erläuterungen und Erklärungen zu den einzelnen Werkzeugen und Methoden gibt es viele Übungen und Checklisten, um das, was Funcke und Havenith vermitteln, gleich selbst auszuprobieren. Alle Inhalte sind hervorragend aufbereitet und dargestellt.
Rezension auf www.business-wissen.de, bewertet mit 5 von 5 Punkten

Wer aus einem Team das Beste herausholen möchte, dem kann dieses Buch neue Perspektiven aufzeigen.
Melanie Andresen, BASIS-Qualifikation am ZHW für Lehrende der Universität Hamburg

Digitale Ressourcen zum Buch


Als LeserIn des Buchs können Sie folgende Download-Ressourcen mithilfe des entsprechenden Links abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Basisregelwerk
  • Visionen
  • Zielbestimmung
  • Logische Ebenen
  • Finger fangen
  • Gruppe im Bilde
  • Großwetterlage
  • Anagramme/Buchstabensalat
  • Museum
  • BCG-Matrix
  • SWOT-Analyse
  • Blick aus der Zukunft
  • Ideendiskussion
  • Bewertungskriterien
  • Mathematische Matrix
  • Denkhüte-Feedback
  • Schnelle Meinungswelle
  • Komplimente-Quickie
  • Wie viel Uhr ist es in unserer Zusammenarbeit
  • Moderationskennzeichen
  • Das teure Geschäftsessen

Amelie Funcke

Autorenportrait

Amelie Funcke
war lange im Theaterbereich engagiert. Sie realisierte Bühnenprojekte, entwickelte theaterpädagogische Fortbildungen, hatte 4 Jahre einen Lehrauftrag für Theater und trat selbst als Clown auf. Mit lebendigen und kreativ gestalteten Konzepten begleitet die Methodenexpertin seit vielen Jahren Unternehmensprozesse als Moderatorin, Beraterin und Trainerin. In Zusammenarbeit mit Axel Rachow entstand 2002 das in der Szene sehr bekannt gewordene 'Rezeptbuch für lebendiges Training'. 2004 veröffentlichte sie in Kooperation mit Maria Havermann-Feye den Know-how-Guide 'Training mit Theater', 2006 folgte die Methodensammlung 'Vorstellbar', 2010 zusammen mit Eva Havenith 'Moderations-Tools', 2016 wieder mit Axel Rachow 'Die Fragen-Kollektion', in 2018 veröffentlichte sie zusammen mit Gabriele Braemer 'Ein Herz fürs Team'. Kontakt: zur Homepage von Amelie Funcke...
Eva Havenith

Autorenportrait

Eva Havenith
Fasziniert von der Frage, was Kommunikation eigentlich gelingen bzw. misslingen lässt, hatte sie sich schon frühzeitig theoretisch wie praktisch mit der Gesprächsführung in Gruppen befasst. Ihre berufliche Tätigkeit bot ihr ein reichhaltiges Praxisfeld für die Prozesssteuerung und -begleitung von Gruppen und Teams. Geprägt von der Kommunikationspsychologie Schulz von Thuns und der Klärungshilfe nach Christof Thomann war sie seit 1996 als selbstständige Kommunikationsexpertin moderierend, klärend, beratend und trainierend in verschiedensten Unternehmen tätig. Nach langjähriger Praxis und vielfältigen Veröffentlichungen hatte die Arbeit in und mit Gruppen nichts an Faszination verloren, sondern an Tiefe gewonnen. Die Methodensammlung zur Moderation war daher logische Konsequenz. Eva Havenith verstarb im Januar 2011.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben