101 Online-Seminarmethoden

Methoden und Strategien für die Online- und Blended-Learning-Seminarpraxis

Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
2. Auflage 2020, 360 Seiten, ISBN 978-3-95891-069-0

Ein Fundus mit 101 praxiserprobten Methoden für die Vorbereitung, Durchführung und Evaluierung von Online-Seminaren. Zusammen mit leicht verständlichen technischen Anregungen bietet dieses Werk Anregungen für alle Weiterbildungsprofis, die die Möglichkeiten des Online-Lernens in ihre Seminargestaltung mit einbeziehen möchten. Erleben Sie den Trainingsklassiker „101 e-Learning Seminarmethoden“ in einer komplett überarbeiteten, zeitgemäßen Neufassung. Das Werk bietet zunächst einfache Tools für EinsteigerInnen ins Online-Lernen wie etwa Bedarfserhebungen oder der Umgang mit Downloads. Es schließen sich Methoden zur Begleitung von Seminaren an. Dies sind Tipps, mit denen Sie bestimmte Phasen Ihrer Seminare für sich und Ihre Teilnehmenden zeitlich und örtlich unabhängiger gestalten. Und schließlich erhalten Sie ein riesiges Repertoire an Methodenbeschreibungen für reine Online-Seminare.

Über das Buch

Dieses Buch wird Ihnen bei der Arbeit in Online- und Blended-Learning-Seminaren hilfreiche Tipps und vor allem methodische Umsetzungsvorschläge liefern. Und so ist die Sammlung aufgebaut:

Im ersten Abschnitt finden Sie Definitionen der gebräuchlichsten Fachbegriffe zum Online-Lernen und Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch.

Im Abschnitt der Werkzeuge gehen die beiden Autoren auf alle im Methodenteil verwendeten synchronen und asynchronen Kommunikationswerkzeuge ein. Dort erläutern sie Instant-Messaging, Web-Konferenzsystem, Diskussionsforum, E-Mail, Weblog und Wiki-Web nach den folgenden Gesichtspunkten:

  • Was ist und was kann dieses Werkzeug?
  • Wie wird die Arbeit mit diesem Werkzeug vorbereitet, durch-geführt und nachbereitet?
  • Welche Regeln gelten für Trainer und Teilnehmer bei der Arbeit mit dem Werkzeug?

Im Herzstück des Buches, 'Die Methoden' finden Sie 101 Methoden der Online-Seminarpraxis. Die Autoren haben sich am Ablauf eines idealtypischen Seminars orientiert und die Methoden den folgenden Seminarphasen zugeordnet:
  • Vor Seminarbeginn
  • Der Beginn eines neues Seminars/Themas
  • Die inhaltliche Arbeit
  • Die Arbeit mit der Gruppe
  • Reflexion/Feedback
  • Der Transfer
  • Sonstige Methoden

Alle Methoden sind für den Einsatz in reinen Online-Seminaren geeignet. Genauso gut ist es möglich, einzelne Teile eines Seminars im Präsenzunterricht, andere wiederum via Online-Lernen durchzuführen (Blended Learning). Auch für diesen Zweck sind alle Methoden geeignet.

Inhaltsverzeichnis


A - Einführung

  • Begriffsklärungen
  • Das Arbeiten mit diesem Handbuch


B - Die Werkzeuge

1. Synchrone Kommunikationstools
  • Der Chat
  • Das Virtuelle Klassenzimmer

2. Asynchrone Kommunikationstools
  • Das Diskussionsforum
  • Die E-Mail
  • Das Wiki-Web
  • Das Weblog


C - Die Methoden für die Online-Seminarpraxis

1. Vor Seminarbeginn
  • Hundert-und-eins Fragen
  • Klärung der persönlichen Seminarziele
  • Leitsätze bearbeiten
  • Organisatorisches vor Beginn
  • Vorbereitende Klärung

2. Der Beginn des Seminars/eines neuen Themas
  • 5-Hauptwörter-Vorstellung
  • Alliterative Vorstellung
  • Förderliche und hinderliche Rahmenbedingungen
  • Ganz genau hingeschaut: SWOT
  • Interessen und Hyperlinks
  • Kreativitätsmethoden im Chat
  • Let´s play Bingo!
  • Meine schlechteste Erfahrung
  • Mentoring
  • Selbstbeschreibung
  • Stellen Sie sich mal bildlich vor!
  • Stellung beziehen
  • Thematische Eisbrecher
  • Visitenkarten erstellen
  • Wie lautet die Frage?
  • Wie sieht es denn hier aus?
  • Zwei Wahrheiten und eine Lüge

3. Die inhaltliche Arbeit
  • + / - Analyse
  • Betriebserkundung
  • Cyberstorming
  • Die Hälfte der Hälfte
  • Einen gemeinsamen Nenner finden
  • Eins, zwei, vier
  • Expertenbefragung
  • Expertenchat
  • Expertenforum
  • Expertenthemen
  • Fallstudienarbeit
  • Folien-Präsentation, Online-Vortrag
  • Forumsmoderation durch TeilnehmerInnen
  • Freier Chat
  • Gemeinsam Texte bearbeiten
  • Gemeinsames Surfen im Internet
  • Kollaboratives Erstellen von (Lern-)Inhalten
  • Kollegiale Beratung
  • Kommunikationsformen im Chat
  • Kreisgespräch
  • Lexika und Glossare erstellen
  • Mailinglisten
  • Methode 6-3-24
  • Mind-Mapping, Concept-Mapping
  • Morphologischer Kasten
  • Partnerschaftliche Beratung
  • Pressekonferenzen abhalten
  • Pro- und Contra-Diskussion
  • Rollenspiel im Chat
  • Schnitzeljagd Sechs Stücke und drei Worte
  • Sich einen Reim machen
  • Siebensprung
  • Szenarien entwerfen
  • Theorien und Definitionen bilden
  • Thesen bilden
  • Trainingsbrief
  • Twisted Pair Puzzle
  • Vom Seminardrachen und Prinzessinnen
  • Zustimmung und Ablehnung

4. Die Arbeit mit der Gruppe
  • Cafeteria
  • Das können Sie sich schenken!
  • Frequently Asked Questions
  • Individuellen Kontakt pflegen
  • Prahlen Sie mal!
  • Terminverwaltung leicht gemacht
  • Themenspeicher
  • Umfrage erstellen und durchführen
  • Wer ist meine Kollegin/mein Kollege?
  • Wer kann das sein...?

5. Reflexion / Feedback
  • Einleitung
  • Acht-Dimensionen-Feedback
  • Das Führen eines Lerntagebuches
  • Feedback geben und nehmen
  • Koffer packen
  • Lass Bilder sprechen
  • Matches, Multiple Choices und mehr
  • 'Mündliche' Überprüfung
  • Punktabfrage
  • Rasende ReporterInnen im virtuellen Raum
  • Schwemmlandübung
  • Sounding Board
  • Vertiefen der eingereichten Arbeit

6. Der Transfer
  • Acht Köpfe
  • Kurzartikel verfassen
  • Maßnahmenplanung
  • Netzwerke bilden
  • Partnerschaftliche Beratung
  • Projekte lebendig dokumentieren
  • Transfergruppen

7. Sonstige Methoden
  • Bildanalogien
  • Fit am Computer
  • Fragen generieren
  • Gehirnakrobatik
  • Kritische Freundin/Kritischer Freund
  • Laterales Denken
  • Reihenfolgen bilden
  • Tipps zur Gruppenbildung
  • Virtuelle Sprechstunden

Video-Rezension von Mareike Tiede


Und für alle diejenigen, die sagen, Online zu unterrichten ist Neuland für mich, die bekommen einen ganzen Blumenstrauß an Ideen, die Lust machen, es auszuprobieren.
(...) Das Buch ist ein gutes Nachschlagewerk, wo man immer mal nachschauen kann, um sich inspirieren zu lassen.
Mareike Tiede, Sprecherin und Sprechtrainerin aus Wien (www.mareiketiede.at)

Leser- und Pressestimmen


Das Buch ist eine Fundgrube voller kreativer Ideen und Möglichkeiten der Umsetzung bekannter Methoden, wie z.B. SWOT, für die Online-Arbeit.
Ich finde, das Buch ist dem Anliegen der Autor*innen, Lust auf Online-Seminare zu machen, gerecht geworden. Wer Angst hatte, dass seine gewohnten kreativen Seminarmethoden online nicht umsetzbar seien, wird hier eines Besseren belehrt.
Cornelia Tsirigotis in der 'Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung', Oktober 2020

Insgesamt viele Anregungen für die Übertragung bekannter Seminarübungen auf die Online-Situation.
Die Übungen sind detailliert beschrieben. Aber wie bereits eingangs gesagt, liegt der Fokus auf den asynchronen Varianten. Diese lassen sich sicher auch mit den aktuell vielfach stattfindenden synchronen Seminaren (Webinare) und virtuellen Meetings verbinden. Denn gerade bei längeren Online-Veranstaltungen sind selbständige Arbeitseinheiten der Teilnehmer sinnvoll.
Günther Mohr (www.mohr-coaching.de) auf dem Fachportal der Zeitschrift Coaching-Magazin (www.coaching-magazin.de/rezensionen)

TA-Fazit: Hervorragendes Trainingsbuch, das optimal auf die Online-Tätigkeit vorbereitet.
Für die weiterführende inhaltliche Arbeit ist die dargelegte Methodenvielfalt besonders groß: Neben Arbeitstechniken wie Expertenbefragung und Folien-Präsentation finden sich Kreativtechniken und Spaßübungen zur Auflockerung. Weitere Tools beziehen sich auf die Arbeit mit Gruppen, auf die Reflexionsphase oder den Transfer.
Aus der Rezension von Martina Cyriax (www.cyriax-training.de) in Training aktuell, Ausgabe Juni 2020

Fundus fürs digitale Wirken … von Weiterbildnern jeglicher Couleur, ...
sehr GABAL-like (= ausgiebige Methoden-Auswahl, fürs aktivierende Lehren und Lernen nun auch online resp. in Kombination mit Präsenz = Methoden-übergreifend halt!) (...) Wenn ich meine (bisher noch überschaubaren) Online-Seminare Revue passieren lasse, ist eine wichtige Erkenntnis: Luft nach oben – künftig mit dieser Sammlung bestens optimierbar, im Sinne aller Beteiligten!
Hanspeter Reiter (www.dialogprofi.de) auf der Verbandshomepage www.gabal.de

Schon lange hatte ich mich auf dieses Buch gefreut. Es hätte – angesichts des Corona bedingten Lockdown keinen besseren Zeitpunkt für die intensive Beschäftigung mit diesem Thema geben können.
Dieses Buch ist sehr gut geeignet für alle Trainer/innen, die sich bislang als Online-Training-Einsteiger wahrgenommen haben. Hartmut Häfele und Kornelia Maier-Häfele erläutern Schritt für Schritt, wie ein (schon bestehendes) offline-Seminar für die Durchführung im virtuellen Seminarraum gestaltet werden kann. Diese Anregungen nehmen die Scheu vor dem Arbeiten im virtuellen Seminarraum und machen Lust am Ausprobieren und Weiterentwickeln für virtuelle Formate.
Aus der Blog-Rezension von Anne M. Schweppenhäußer auf ihrem Blog www.cicero-oe.de/101-online-seminarmethoden

(...) ermöglicht gerade dem Einsteiger in das Thema das Konzipieren abwechslungsreicher Online-Trainings.
Die Methoden werden gut nachvollziehbar beschrieben (...) Besonders hilfreich finde ich die Zuordnung der Methoden zu favorisierten Tools. Das meint, für welches Format sich das Angebot eignet, eher für E-Mails oder für die Web-Konferenz, für ein Diskussionsforum oder ein Wiki-Web um ein paar zu nennen.
Aus der Rezension von Dirk Hirsekorn (www.freiraeume-coaching.de) für das Fachportal www.managementwissenonline.de

So geben uns die Autoren viele Methoden an die Hand, die wir mit unterschiedlichen Werkzeugen umsetzen und damit unsere Online Seminare interaktiv gestalten können.
Tools und Methoden gibt es für jede Phase eines Seminares: zum Beispiel der 'Thematische Eisbrecher', bei dem die Teilnehmer in einem Forum eine „brennende“ Frage beantworten sollen, bei der die Einstellungen und Wünsche jedes Teilnehmers sichtbar werden. (...) ich lasse mich immer wieder gerne von den Ideen inspirieren.
Inga Geisler (www.ingageisler.de) auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Basiskoffer für die virtuelle Seminarpraxis
Ganz im Sinne von managerSeminare sind die Methoden klar strukturiert aufgebaut: Worum geht es? Für wen ist es gedacht? Wann ist es einzusetzen? Wie läuft es ab? Ein praktisches Beispiel folgt jeweils. Viele Download-Angebote mit Arbeitsmaterial und Link-Verweisen ergänzen das Buch. (...) Einfach aufgeteilt in asynchrone und synchrone Tools findet der Leser leicht Antworten zur Online-Seminarplanung. Ob Mail, Wiki-Web, Chat, Whiteboard oder Telefon, die Autoren stellen einen attraktiven Mix von unterschiedlichen Lern- und Kommunikationsplattformen zusammen. Ganz im Sinne eines erlebnisorientierten Lernens.
Der Persönlichkeitsstörer Horst Lempart (www.horstlempart.de) in seiner Kundenrezension auf Amazon, vier von fünf möglichen Sternen

Da wir aufgrund der Corona-Situation versuchen, Seminare online umzustellen, ist diese Ideensammlung für die Online-Durchführung super aktuell und eine sehr gute Unterstützung!
Die Struktur entspricht den Seminarphasen (vor Seminarbeginn, Beginn des Seminars, inhaltliche Aspekte, Gruppenarbeit, Feedback, Transfer), sodass man sehr gut gezielt nach Methoden suchen kann. Es gibt sowohl Methoden, die sich für Einzeltrainings anbieten, als auch für Klein- und Großgruppen. (...) Einige konnten wir bereits erfolgreich online umsetzen (wie Expertenforum, Umfrage erstellen und durchführen, Coaching), einige planen wir in den kommenden Wochen (wie kollegiale Beratung, Cafeteria, Fit am Computer).
Die Personalentwicklerin Julie Bartczak in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Schwerpuntk asynchrones Lernen, in Kombination mit Blended Learning
Das Buch eignet sich noch immer wirklich gut, wenn man auf der Suche nach Interaktionen für den asynchronen Austausch ist. Manche Methoden sind dabei sehr aufwändig, jedoch von den Autoren so gut, im Detail beschrieben, dass auch Einsteiger im E-Learing diese gut anwenden können. Ferner beinhaltete das Buch immer wieder Anregungen und Hinweise, wie die Methoden im Rahmen eines Blended Learning Konzeptes eingesetzt werden können.
Die Webinarspezialistin Anja Röck (www.arise-coaching.de) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, vier von fünf möglichen Sternen

Viel Inspiration für Blended Learning und E-Learning Formate
Das Buch bietet didaktisch sinnvolle Methoden, die sich begleitend zu einem Präsenzseminar(programm) oder für reine E-Learnings eignen. (...) So finden sich in dem Buch nicht nur technisch einfach umzusetzende und pädagogisch sinnvolle Methoden - gleichzeitig werden auf einer Download Seite auch zum Teil kostenlose Werkzeuge wie ein Diskussionsforum zur Verfügung gestellt.
Carola Müller in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Ein umfangreiches Praxisbuch, das auch für den schulischen (Online)Unterricht viele anregende Methoden bietet.
Die Methoden sind für Onlineseminare, aber auch für Präsenzunterricht gut geeignet. Die Beschreibung der Methoden ist klar gegliedert (Name, Kurzbeschreibung, Ziele, Gruppengröße, Dauer, Ablauf etc.). Sehr hilfreich sind die Materialen bzw. Online-Ressourcen, die zum Download zur Verfügung gestellt werden.
Arthur Thömmes auf dem Fachportal www.lehrerbibliothek.de

Gutes Buch zum Einstieg
Die meisten Methoden sind bereits aus dem Präsenztraining bekannt. Hier zeigt sich aber, dass viele Methoden auch online wunderbar zum Einsatz kommen können. In der Sammlung befinden sich auch Methoden, die für längere Seminarreihen genutzt werden können, da sie eine entsprechende Vorlaufzeit benötigen.
Andrea Schlösser (www.neurolines.de) auf Amazon, vier von fünf möglichen Sternen

Digitale Ressourcen zum Buch


Als LeserIn des Buchs können Sie dazugehörige Download-Ressourcen mithilfe des entsprechenden Links aus dem Buch abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Linktipps zum Buch - PDF
  • Quellen zum Buch - PDF
  • Methoden-Index - PDF
  • Bingo-Karte - Word

Hartmut Häfele

Autorenportrait

Hartmut Häfele
Diplom-Psychologe. Seit 1993 hauptberuflich in der Weiterbildungs- und EDV-Branche tätig. Durchführung zahlreicher EU-Projekte zu den Themen „Distance Learning“, „Telearbeit“, „Unternehmensentwicklung“. Forschungsprojekte im Auftrag des österreichischen Bildungsministeriums (bm:bwk) zu den Themen „Neue Medien in der Lehre“ und „e-Learning an Schulen und Hochschulen“. Gesellschafter des Institutes für Design, Entwicklung und Evaluation von Erwachsenenbildung, Geschäftsführer der Arge Virtual-Learning, wissenschaftlicher Leiter des Usability-Labors Montafon. Lehre an der Universität Innsbruck und am Pädagogischen Institut des Landes Vorarlberg.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

Community-Building, e-Learning
Neuropsychologie
Pädagogische Beurteilung von Lernsoftware
Design, Planung und Durchführung bildungsrelevanter
Untersuchungen
Evaluation von Projekten und Prozessen
Web- und Multimedia-Design
Kontakt: Zur Homepage des Autors

Kornelia Maier-Häfele

Autorenportrait

Kornelia Maier-Häfele
Wirtschaftspädagogin. Von 1990 bis 1993 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Innsbruck und am Curriculum Development Unit, Dublin, mit dem Schwerpunkt Curriculums- und Schulentwicklung. Seit 1993 in der Weiterbildungsbranche tätig. Durchführung zahlreicher EU-Projekte zu den Themen „Arbeitsorganisation“, „Organisationsentwicklung“, „Frauennetzwerke“ und „Telearbeit“. Forschungsprojekte im Auftrag des österreichischen Bildungsministeriums (bm:bwk) zu den Themen „Neue Medien in der Lehre“ und „e-Learning an Schulen und Hochschulen“. Gesellschafterin des Institutes für Design, Entwicklung und Evaluation von Erwachsenenbildung. Lehre an der Universität Innsbruck. Freiberufliche Trainerin und Coach.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

Initiierung und Begleitung von Veränderungsprozessen
Curriculumsentwicklung
Design, Planung und Durchführung bildungsrelevanter Untersuchungen Evaluation von Projekten
Lernen und Lehren im und mit dem Internet
Evaluation von neuen Medien in der Aus- und Weiterbildung
Kontakt: Zur Homepage der Autorin

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben