Konfliktlösungs-Tool: Reframen

Mittels Reframing lassen sich festgefahrene Sicht- und Verhaltensweisen der Konfliktbeteiligten aufbrechen, indem eine Umdeutung ihrer subjektiven Wahrnehmung erfolgt. Der Beitrag beschreibt an Beispielen, wie dieses Reframing sowohl in Bezug auf das eigene Verhalten wie auf das der anderen Konfliktpartei funktioniert, wobei jeweils die 'Spielarten' Kontext- und Bedeutungsreframing zum Tragen kommen. Das Vorgehen legt den Blick frei auf vorhandene Ressourcen und eröffnet neue Lösungsperspektiven.


Seiten: 6
Format: PDF
Quelle: Konfliktlösungs-Tools - Neuauflage

Prozessphase: Themen bearbeiten, Lösungen entwickeln
Inhalt: Konflikte, Selbstreflexion
Format: Intervention
Einsatzfeld: Workshop, Moderation, Visualisierung, Coaching
Gruppengröße: Seminargruppe bis 12
Vorbereitungsaufwand: gering
Zeit, Dauer: rund 15 Minuten

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben