Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Rezension: Das Enneagramm in Coaching, Beratung und Training

Das Buch wendet sich an Berater und Coachs, die mit der Methode Ennea­gramm arbeiten wollen. Das Wort leitet sich aus dem griechischen Wort 'ennea' für 'neun' ab und beschreibt neun Persönlichkeitstypen. Es entstand im Mittelalter im islamischen Raum und wird seitdem von Eingeweihten weitergetragen. Wer sich auf diese Tradition einlässt, findet in diesem Buch einen erweiterten und verfeinerten Fragebogen zu 16 Themen.

Hier wird etwa nach den Motiven beim Autokauf gefragt, welche Aspekte im Beruf besonders wichtig sind, welche Rollen man gerne im Zirkus übernehmen würde und in welcher Sportart man gerne Weltmeister würde. Meist kann man zwei von elf Antworten wählen. Aus diesen Antworten werden dann der individuelle Enneagramm-Typ und der Untertyp bestimmt.

Im Hauptteil des Buches kann man sich einen Überblick über die neun Grundtypen mit ihren jeweils neun Ausprägungen verschaffen. So kommt man auf insgesamt 81 Untertypen, die jeweils in ihrem Leitmotiv, der Genese in der persönlichen biographischen Entwicklung, den Schattenseiten, einer Integrationsrichtung sowie einem Bild beschrieben werden. Zum Beispiel hat die 'Achter Eins: der ideologische Führer' das Leitmotiv 'Alle Macht den Ideen – wie ich sie verkörpere!' und hat in der persönlichen Geschichte 'eine erfolgreiche Verbindung zu höherer Gerechtigkeit' erlebt. Unklar bleibt allerdings, woher die Autoren das Wissen über die biografischen Ursprünge der 81 Typen nehmen. Zu der Frage, wie mit diesem Erkenntnisinstrument in Beratung, Coaching und Training umgegangen werden kann, erhält der Leser lediglich Informationen darüber, wie der Test auszuwerten ist, und die Empfehlung, die Mentalübung zur jeweiligen Nummer auszuführen. Wenn man sich damit beschäftigt hat, ist die 'Probe, ob das Ergebnis stimmt: Wenn du es für richtig hältst, stimmt es.'


Das Buch bietet an keiner Stelle eine wissenschaftliche Begründung oder Vertiefung. Dadurch rückt das Ennea­gramm in die Nähe von Horoskopen und anderen obskuren Erkenntnismitteln. Es ist verwunderlich, dass dieses Buch unter dem Stichwort Weiterbildung und nicht im Bereich Esoterik herausgegeben wird.

TA-Fazit: Wer auf wissenschaftliche Fundierung und Transparenz in der Profession Wert legt, findet hier ein extremes Gegenbeispiel, von dem nur abgeraten werden kann.

Bestellink: Johannes Heinrichs, Korai Peter Stemmann: Das Enneagramm in Coaching, Beratung und Training. 278 S., Beltz, Weinheim 2015, 39,95 Euro.

Autor(en): Hubert Kuhn

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 03/16:

Bild zur Ausgabe 03/16
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier