Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Performance Management reloaded
© iStock/vetkit

Keine Noten für Manager

Performance Management reloaded

Erste Firmen brechen mit einem Standard: Sie verabschieden sich vom klassischen Beurteilungswesen samt Jahresgespräch. Denn die Ratings erscheinen ihnen als falsch in der Wirkung und unzeitgemäß in der Form. Nur was ist die Alternative? Wie kann ein modernes Performance-Management-System aussehen? Thomas Schmidt, Head of HR bei Linklaters, schildert dies mit Blick auf die Wirtschaftskanzlei und weitere Vorreiter.

Preis: 5,00 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare

Inhalt:

  • Veraltetes Prinzip: Weshalb Ratings nicht in die moderne Arbeitswelt passen 
  • Verfehlte Wirkung: Warum klassische Beurteilungsverfahren regelrechte Lernverhinderer sind
  • Verfluchter Standard: Was Führungskräfte von ihren klassischen Leistungsmanagement-Systemen halten 
  • Linklaters: Wie die Law Firm zu einem neuen Performance Management fand
  • Deloitte: Über den neuen Leistungsfokus der Prüfgesellschaft
  • Accenture: Breite Erhebungen statt schmaler Forced Rankings
  • Microsoft und SAP: Blick aufs Kollektiv statt auf den Einzelnen
  • Drei Merkmale: Wodurch ein modernes Performance-Management-System gekennzeichnet ist

Zentrale Botschaft:
Das klassische System der 'Jahresgespräche' passt nicht mehr in eine Welt, in der Produktzyklen immer kürzer, Innovationen immer schneller und Projekte immer enger aufeinander folgen. Weniger Bürokratie, weniger Fokus auf die rückwärtsgewandte Beurteilung und das Beheben von Schwachstellen, stattdessen zukunftsorientierte Nutzung der Stärken des Mitarbeiters: Das ist der neue Weg, der im Wesentlichen darauf basiert, dass Feedback unmittelbar erfolgt und nicht nur einmal im Jahr während des Jahresgesprächs. Die ersten Unternehmen haben neue Beurteilungssyteme bereits mit Erfolg eingeführt. Vermutlich ist das nur der Anfang einer großen Veränderung.

Extras:
  • Tutorial:Feedback geben auf Augenhöhe
  • Abgesang aufs klassische Performance Management
  • Lesetipp

Autor(en): Thomas Schmidt
Quelle: managerSeminare 218, Mai 2016, Seite 20 - 26 , 23221 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier