Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Die richtigen Rahmenbedingungen schaffen

Zusammenarbeit von Personalabteilung und Betriebsrat

Wird im Unternehmen der Betriebsrat neu gewählt, kommen auf die Personaler neue Aufgaben zu. Denn mit dem Start in die Amtsperiode müssen die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Personalabteilung und Arbeitnehmervertretung abgesteckt werden. Zu klären sind Themen wie Freistellung und Weiterbildung für die Betriebsratsmitglieder. Wie sieht die Rechtslage aus? Welchen Handlungsspielraum haben die Personaler? Arbeitsrechtler René von Wickede mit einem Überblick.

Preis: 2,50 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für angemeldete Benutzer

Die Themen im Einzelnen:

  • Gefahr durch Komplettfreistellung: Warum Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter an den Betriebsrat verlieren können
  • Drohender Missbrauch: Weshalb Personaler auf Arbeitsbefreiungen von Betriebsratsmitgliedern wenig Einfluss nehmen können
  • Auffrischungen im Arbeitsrecht: Welche Schulungen Betriebsratsmitgliedern zu gewähren sind
  • Personalausstattung bei viel Arbeit: Wann dem Betriebsrat eine eigene Schreibkraft zugeteilt werden muss
  • Schwammige Rechtsbegriffe: Warum das Gesetz zur Verhinderung von Karrierebarrieren für Betriebsratsmitglieder nicht weiterhilft

Extras:
  • Ungelöste Streitigkeiten: Hier hilft das Einigungsstellenverfahren. Dr. René von Wickede erklärt, was darunter zu verstehen ist.

René von Wickede
Quelle: manage_HR 04/10, Oktober 2010, Seite 30 - 34
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier