Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Führung neu gedacht

Führung neu gedacht

Wie kann 'Führung neu gedacht' aussehen? - Das managerSeminar-Dossier sucht nach Trends und guten Ideen für Führungskräfte, lässt renommierte Forscher wie Peter Kruse, Joseph Folkman und Thomas Ginter zu Wort kommen und geht der Frage nach, ob und wie Führung ohne Führungskräfte funktionieren kann.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Führung 2020: Des Ende des Vorgesetzten
    von Axel Gloger
    Vorgesetzte der Generation Babyboomer haben ein Problem: Führung, wie sie sie seit jeher praktizieren, funktioniert bald nicht mehr. Die nachrückenden Mitarbeiter wollen anders angepackt werden als ihre älteren Kollegen, die Präsenzarbeitswelt wird durch eine virtuelle abgelöst, die Wettbewerbsfaktoren verschieben sich. Was Führungskräfte heute lernen müssen, um aufs Morgen vorbereitet zu sein.

  • Arbeitswelt Y: 'Wir wollens anders'
    von Nico Rose und Christoph Fellinger
    In zehn Jahren werden die Mitglieder der Generation Y 70 Prozent der Belegschaften in den Unternehmen stellen. Weil sie andere Präferenzen, Werte und Einstellungen haben als die älteren Generationen, werden sie der Arbeitswelt ein neues Gesicht verleihen. Zehn Thesen zu Veränderungen im Morgen, auf die sich Führungskräfte und Personaler heute vorbereiten müssen.

  • Interview mit Netzwerkforscher Peter Kruse: 'Die Führungsmacht ist erschüttert'
    Das Interview führte Nicole Bußmann.
    Die sozialen Netze revolutionieren nicht nur Firmenstrategien und Kundenansprache. Sie greifen auch in das Verhältnis der Führungskraft zu ihren Mitarbeitern ein und erfordern ein neues Führungsverständnis. Das ist die Überzeugung von Peter Kruse. In einem Forschungsprojekt widmet sich der Netzwerkforscher der Frage: Was macht gute Führung aus? Erste Antworten gibt er im Gespräch mit managerSeminare.

  • Interview zum Organisationsmodell Holacracy: Besser ohne Boss
    Das Interview führte Svenja Gloger.
    Wie werden Unternehmen schneller, schlauer und agiler? Die ultimative Antwort will ein Modell aus den USA geben, das nun auch in Europa von sich reden macht. Sein Name: Holacracy. Sein Merkmal: die Umverteilung der Macht. Über das Potenzial des neuen Ansatzes zur Organisationsentwicklung sprach managerSeminare mit Christiane Schneider, Deutschlands erstem Holacracy Coach.

  • Führung ohne Führungskräfte: Tschüss Chef!
    von Andrea Bittelmeyer
    Die hierarchiefreie Firma - der kühne Zukunftstraum progressiver Organisationsentwickler - ist mancherorts schon Realität: Einige Pionier-Unternehmen setzen konsequent auf die Selbstorganisation und Eigenverantwortung ihrer Mitarbeiter. Die mutigsten Firmenchefs haben sich gleich selbst entmachtet. Einblicke in eine Businesswelt, die führungslos funktioniert, wenn auch nicht immer reibungslos.

  • Werteforscher Thomas Ginter im Interview: 'Selbstorganisation entsteht nicht von allein'
    Das Interview führte Nicole Bußmann.
    Sie wollen auf 'command & control' verzichten und ihre Mitarbeiter sich selbst organisieren lassen: Immer mehr Unternehmen erfinden sich und ihre Strukturen neu - ohne Führung im herkömmlichen Sinn. managerSeminare sprach mit Werteforscher Thomas Ginter über die Voraussetzungen für eine veränderte Führung.

  • Psychologisierung von Führung: Mein Chef. Mein Coach. Mein Therapeut?
    Der Beitrag wurde zusammengestellt von Nicole Bußmann.
    Angesichts der Burnout-Debatte wird der Ruf nach fürsorgenden Führungskräften, die sich um die psychosoziale Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmern, immer lauter. Doch wie viel Psychologisierung vertragen Unternehmen? Sind Führungskräfte vielleicht schon auf dem Weg vom Manager zum psychologisierenden Helferlein? Meinungen.

  • Interview mit Führungsforscher Joseph Folkman: 'Gute Führung reicht nicht'
    Das Interview führte Sylvia Lipkowski.
    Worin zeigt sich exzellente Führung? Joseph Folkman kennt die Antwort: Der amerikanische Kompetenzforscher hat mehr als 50.000 Führungskräftebeurteilungen ausgewertet und dabei eindeutige Eigenschaften und überraschende Zusammenhänge gefunden. Seine Ergebnisse stellte er im Januar 2014 erstmals in Deutschland vor. managerSeminare traf ihn auf dem Kongress der Scheelen AG zum Interview.

  • Feedback für Führungskräfte: Brisante Beurteilungen
    von Sylvia Jumpertz
    Feedback is the breakfast of champions, sagt der Managementvordenker Ken Blanchard. Doch das Frühstück fällt für die meisten Führungskräfte mager aus: Ehrliche Rückmeldungen zu ihrer Führungsleistung erhalten Chefs nur selten. Seit Langem versuchen Firmen, das Problem zu lösen. Einer der jüngsten Coups ist das Modell Chefwahl. managerSeminare mit Einblicken.

Veröffentlicht am 25.07.2014
Zum Dossier 'Führung neu gedacht, Teil 2'...

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier