Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Vernetztes Lernen steht im September hoch im Kurs

Im Web 2.0 werden Informationen von den Nutzern nicht mehr nur konsumiert, sondern auch gestaltet. Was das fürs E-Learning bedeutet, wird auf mehreren Veranstaltungen im Herbst thematisiert.

'Lernen wird zukünftig im Netz erfolgen' - an diese These des kanadischen Lerntheoretikers George Siemens glaubt auch Prof. Dr. Werner Sauter, Leiter des Instituts eBusiness & Management an der Steinbeis-Hochschule Berlin. 'Dabei ist das Wort 'Netz' doppeldeutig, es steht sowohl für das Internet als auch für Netzwerke von Lernenden im Allgemeinen', erklärt Sauter. Man lernt nicht mehr alleine. Und auch nicht mehr über den reinen Konsum von Informationen, sondern durch deren aktive Mitgestaltung im Rahmen von vernetzten Lerngruppen.

Für den E-Learning-Experten ist es deshalb nur konsequent, die Möglichkeiten, die Web-2.0-Elemente wie Blogs, Chats und Wikis bieten, für Lernprozesse verstärkt zu nutzen. Der Einsatz dieser Social Software lohnt sich seiner Ansicht nach erst recht, wenn es nicht vorrangig um die Vermittlung von Wissen geht, sondern um den Erwerb von Kompetenzen - 'also die Fähigkeit, Problemstellungen selbstorganisiert zu lösen', so Sauter. Wie diese Art der Kompetenzentwicklung in der Unternehmenspraxis funktioniert, will der Institutsleiter Interessierten am 29. August 2007 in Berlin und am 5. September 2007 in Stuttgart erläutern. Das Symposium unter dem Titel 'Kompetenzentwicklung im Netz - New Blended Learning mit Web 2.0' wendet sich an Personal- und Organisationsentwickler, Führungskräfte und Bildungsmanager. Angesprochen sind aber auch Trainer und Tutoren, die nach Sauters Ansicht ihre Rolle den veränderten Lernsystemen anpassen müssen. Zu den Referenten zählen u.a. die beiden renommierten Experten für Kompetenzentwicklung Prof. Dr. Lutz von Rosenstiel und Prof. Dr. John Erpenbeck. Die Teilnahmegebühr beträgt 480 Euro. Infos und Anmeldung unter Tel.: 040-48 09 63 70.

Veränderte Lernumgebungen prophezeit auch Dr. Brandon Hall - und will sie auf seiner eigenen Veranstaltung auch gleich anbieten. 'Wir haben uns vom traditionellen Modell der Powerpoint-Präsentationen abgewandt', erklärt der Vorsitzende der US-amerikanischen Forschungsgesellschaft Brandon Hall Research. Den Teilnehmern der ersten 'Innovations in Learning Conference' verspricht der E-Learning-Experte stattdessen die Möglichkeit, innovative Technologien direkt auszuprobieren und die eigenen Fähigkeiten zu schulen. Das Kongress-Programm bündelt in elf thematischen Sparten über 70 Vorträge, Workshops und Demonstrationen. In der Sparte 'praktisches Lernen' wird beispielsweise erklärt, wie sich Lerninhalte für die Nutzung per Mobiltelefon programmieren lassen, zahlreiche Angebote widmen sich dem Thema Second Life, und ein Themenstrang fokussiert Lernspiele. Keynote-Speaker sind u.a. der kanadische Experte für Online-Lernen, Stephen Downes, und Jay Cross, Autor und Gestalter von Lernsystemen. Die Konferenz findet vom 24. bis 26. September 2007 im kalifornischen Santa Clara statt. Teilnahmegebühr: 1.195 US-Dollar. Ausführliche Infos unter: www.brandonhallconference.com.

Interaktivität beim Lernen steht auch im Fokus des elften Workshops der Reihe 'Multimedia in Bildung und Wirtschaft'. Die Veranstaltung, die die TU Ilmenau jährlich gemeinsam mit dem Bildungsportal Thüringen organisiert, widmet sich am 20. und 21. September 2007 dem Thema 'E-Learning und serious games'. U.a. wollen die Veranstalter in Ilmenau der Frage nachgehen, ob es Computerspiele gibt, die sich sinnvoll in Lernkonzepte einbinden lassen. Die Teilnahme ist kostenlos, Infos und Anmeldung im Internet.

Autor(en): (lis)

Tel.: 040-48 09 63 70
www.bildungsportal-thueringen.de , www.brandonhallconference.com


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 08/07:

Bild zur Ausgabe 08/07
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.