Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Rezension: Zuhören im Coaching

Für Christine Albrecht und Daniel Perrin erfordert Coaching eine ausgeprägte und systematisch geschulte Fähigkeit zum 'achtsamen' Zuhören, woran es ihrer Ansicht nach aber in Theorie und Praxis häufig fehlt. Diesem Defizit wollen sie mit ihrem Buch abhelfen. Für ein funktionales Zuhören im Coaching ist es laut Autoren zunächst nötig, sich Klarheit über das theoretische Rüstzeug der Begriffe zu verschaffen. Wer ein Coachinggespräch bislang nur für einen wechselseitigen Informationsaustausch hielt, erfährt dies hier als 'emergent sinnhafte, abgeschlossene Wechselrede, in der sich zwei oder mehrere Teilnehmende mit ihren Sprechhandlungen wechselhaft aufeinander beziehen'. Auf ähnlich differenzierte Weise werden weitere Kernbegriffe des Coachings definiert und ihre theoretische Verankerung beschrieben. Das geschieht durchgehend sehr systematisch, zuweilen aber auch in einem nur schwer konsumierbaren Sprachduktus.
 
Der begrifflichen Schärfung des achtsamen Zuhörens folgt die empirische Unterfütterung anhand eines Falls aus der Praxis der Autoren. Gecoacht wurde eine gekündigte Redakteurin, die sich neue berufliche Möglichkeiten eröffnen wollte. Hierzu waren ihre Rolle zu klären, Standort und Visionen in Beziehung zueinander zu setzen, Strategien zu entwickeln und das Handeln zu analysieren. Mit vier Ausschnitten aus dieser Fallstudie demonstrieren die Autoren bis ins Detail das Zusammenspiel von verbalen, paraverbalen und nonverbalen Äußerungen der Coachee, und wie der achtsam zuhörende Coach dieses Zusammenspiel begleitet und analysiert. Transkribiert wurden die Aufnahmen der Coachinggespräche nach dem Gesprächsanalytischen Transkriptionssystem (GAT), dessen Verständnis einige Übung erfordert. Der eidgenössische Dialekt der Coachee und die leserunfreundliche Typographie machen diese Transkripte zusätzlich zu einer sperrigen Lektüre. Das hätte man besser lösen können.

Dieser kleine Band ist keine Nebenbei-Lektüre, der Leser lernt, dass Zuhören eine sehr komplexe Sache sein kann. Aber wer bereit ist, sich in diesen Vorgang auch unter Aspekten der Semiotik und Linguistik zu vertiefen, der kann sich für Coachinggespräche neue Möglichkeiten der Gesprächsanalyse erschließen und so seine Gesprächsbegleitung optimieren.

TA-Fazit: Vertieftes Hintergrundwissen für Gespräche im Coaching.

Helmut Fischer

Christine Albrecht, Daniel Perrin: Zuhören im Coaching. 91 S., Springer, Wiesbaden 2013, 39,99 Euro


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 03/14:

Bild zur Ausgabe 03/14
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier