Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Rezension: Hirnforschung und Weiterbildung

Dieses Handbuch will Lehrenden und Beratern in der Weiterbildung die Erkenntnisse der Hirnforschung nahebringen und zeigen, wie sie in Training und Coaching angewandt werden können. Dazu werden 20 Beiträge von Wissenschaftlern und Praktikern präsentiert, wobei eine thematische Struktur nicht erkennbar ist.

Kann die moderne Erwachsenenbildung und Beratung wirklich etwas lernen von der Hirnforschung? Dazu hinterlässt das Handbuch einen widersprüchlichen Eindruck. An vielen Stellen wird betont, wie wichtig Emotionen – das limbische System – für das Lernen sind. Lerninhalte sollten auf möglichst vielen Sinneskanälen angeboten und interaktiv verarbeitet werden. Dazu werden Metaphern, Übungen oder körperliche Aktivität empfohlen. Leider kommen die wissenschaftlichen Beiträge  im Buch deutlich zu kurz im Vergleich zum Selbstmarketing neurowissenschaftlich auftretender Methoden.

Einer, der positiv heraussticht, ist der Hirnforscher Gerhard Roth. Er belegt, dass Lernen großteils unbewusst abläuft und nur indirekt beeinflusst werden kann. Eine wichtige Rolle spielt dabei, inwieweit die Lernenden den Dozenten glaubwürdig und sympathisch finden. Motivation und Selbstsicherheit der Lehrenden sind ein Beitrag zum erfolgreichen Lernen, dazu müssen noch die Motivation und Lernbereitschaft der Lernenden kommen.

Die Hirnforschung kann auch belegen, dass der Kontext bei Lerninhalten mit 'gespeichert' wird. Das Wann und Wo des Lernens spielt also eine Rolle. Für Trainer bedeutet das, dass sie eine angenehme, anregende Lernumgebung schaffen sollten, in der die Teilnehmer sich die Lerninhalte überwiegend selbst­organisiert, also aktiv aneignen. Auch sollten Trainer den Nutzen der Inhalte transparent machen und sparsam, zeitnah und variabel loben. Auch wenn dies für Pädagogen sicher keine bahnbrechende Erkenntnis ist, lässt es sich nun auch neurowissenschaftlich belegen.

TA-Fazit: Für erfahrene Pädagogen und Berater enthält das Buch wenig Neues. Manche didaktischen Erkenntnisse lassen sich aber neurowissenschaftlich untermauern. 

Hanspeter Reiter (Hrsg.): Hirnforschung und Weiterbildung, 410 Seiten, Beltz, Weinheim, 2017, 49,95 Euro.

Autor(en): Hubert Kuhn


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 03/18:

Bild zur Ausgabe 03/18
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier