Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Rezension: Highlight-Rhetorik

Dieses Buch ist für all diejenigen geschrieben, die wissen wollen, wie sie Menschen besser erreichen, wie man Inhalte überzeugend formuliert und komplexe Sachverhalte auf den Punkt bringt. Oder anders ausgedrückt: Zuhörer fesselt. Gute Rhetorik berührt Menschen emotional, sagt die Autorin Anita Hermann-Ruess. Allerdings: Der Funke springt nur über, wenn man als Sprecher die Emotionen auch selbst empfindet. Wie kann es also gelingen, Menschen in einer medial verwöhnten Gesellschaft noch zu berühren? Hierfür will die Autorin rhetorische Mittel offerieren, die sie in 70 verschiedenen sogenannten 'Highlights' vorstellt.

In einem ersten Block sind die unter dem Stichwort 'Praxis der emotionalen Rhetorik' beschriebenen Kniffe in Werte- und Emotionsfelder untergliedert – wie 'Kraft, Stolz, Siegesgefühle', 'Besorgnis, Angst' oder 'Ironie, Zynismus, Provokation'. Ein Beispiel: Highlight Nummer 18 unter der Rubrik 'Besorgnis, Angst' lautet: Den Teufel an die Wand malen. So soll ein griffiges Feindbild entstehen, das es dem Publikum leichter macht, die bessere Position zu wählen, die so wesentlich einfacher und verlässlicher erscheint. Zu allen Highlights gibt es Erläuterungen, die den Fragen 'Was?', 'Wozu?' und 'Wie?' folgen. Beispiele aus der Praxis sollen dem Leser bei der Umsetzung helfen.

Der zweite Teil widmet sich dem rhetorischen Feinschliff: Stabreime (Profit, Pride, Pleasure), Übertreibungen ('mit dem Auto gleiten Sie engelsgleich durch den Verkehr') oder Scheinfragen ('Wollen wir zu den Gewinnern gehören?') sollen Botschaften verstärken, spannender machen und letztlich überzeugen. Als kleines Bonbon für den Leser wird eine Rede von Barack Obama unter dem Gesichtspunkt beleuchtet, wie er seine drei Kernbotschaften Hope, Unity und Change an die Wählerschaft brachte.

TA-Fazit: Anita Hermann-Ruess ist ein interessantes und kenntnisreiches Buch gelungen, in dem sie zu einem Thema, über das schon viel geschrieben wurde, einiges an Neuem zu sagen hat. Die Vorschläge und Ideen sind verständlich dargestellt, der Praxisbezug gut und die Botschaft klar: Rhetorik muss emotional sein, um zu berühren.

Anita Hermann-Ruess: Highlight-Rhetorik. 224 S., geb., Gabal, Offenbach 2010, 17,90 Euro

Autor(en): (Dagmar Staab)


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 01/11:

Bild zur Ausgabe 01/11
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier