Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

MMB-Monitor: Der deutsche E-Learning-Markt in Zahlen

Der deutsche E-Learning-Markt kann sich sehen lassen. Zu diesem Schluss kommt das Essener MMB-Institut in einer ersten Branchenerhebung. 'Für das Jahr 2007 haben wir einen Gesamtumsatz von 139,2 Millionen Euro ermittelt', berichtet Dr. Lutz Goertz. 'Damit hat die Branche immerhin so viel erwirtschaftet wie die traditionsreiche deutsche Uhrenindustrie', so der Bildungsforscher.

Ca. 200 E-Learning-Unternehmen angeschrieben

Angeschrieben hatte das Institut für Medien- und Kompetenzforschung ca. 200 Unternehmen, die entweder im 'who is who in e-learning', im Mitgliederverzeichnis des deutschen E-Learning-Netzwerkes D-ELAN oder dem Ausstellerverzeichnis der Learntec auftauchen. Zielsetzung: die Wertigkeit der Branche darzustellen. 'Wer seine Zahlen veröffentlicht, findet besseres Gehör, weil er Transparenz schafft', erklärt Goertz. 'Der E-Learning-Markt war bislang eine große Unbekannte: Niemand wusste, wie groß das Wirtschaftsvolumen wirklich ist und ob der Markt mehr ist als nur eine Nischenbranche.'
Dank des MMB-Monitors hat die Branche nun ein Gesicht bekommen: Rund 2.000 Festangestellte arbeiten hier. Ein Drittel des Umsatzes wird durch die Erstellung von digitalen Lerninhalten generiert, rund 25 Prozent durch das Geschäftsfeld 'Verkauf/Vermietung von Tools für E-Learning und Wissensmanagement'. Auf dem dritten Platz liegt das Geschäftsfeld 'Beratung' mit 15 Prozent des Umsatzes.

imc an der Spitze der 'Top 20'

Überraschungen hält der Branchenmonitor indes nicht bereit: An der Spitze der 'Top 20' der 45 teilnehmenden Unternehmen stehen die üblichen Verdächtigen. Spitzenreiter des Rankings ist die imc AG mit einem Jahresumsatz von 11,1 Mio. Euro, gefolgt von der M.I.T. newmedia GmbH mit 5,41 Mio. Euro. Was allerdings auffällt: Einige Unternehmen haben zwar ihre Umsatzzahlen angegeben, wollten aber anonym bleiben und tauchen als N.N. im Ranking auf. Lutz Goertz zeigt Verständnis. 'Die E-Learning-Branche ist ein vorsichtiger Markt, der nicht viel Wert auf Publicity legt', lautet seine Einschätzung. 'Kein Wunder, dass viele Vertreter bei der Premiere Zurückhaltung bewahrt haben – sie wussten ja nicht, an welcher Stelle des Rankings sie auftauchen würden.' Für die Neuauflage in 2009 rechnet er aber mit mehr Offenheit. Außerdem werde überlegt, Unternehmen, die nicht namentlich erwähnt werden wollen, künftig aus dem Ranking zu streichen.

D-ELAN startet ebenfalls Umfrage zum E-Learning-Markt

Ob der MMB-Monitor wirklich die Zahlen liefert, die Markt und Branche brauchen, wird sich spätestens auf der Learntec 2009 zeigen. Dann nämlich stellt das Institut seine Ergebnisse zur Diskussion. Gut möglich, dass bis dahin weitere Zahlen zum deutschen E-Learning-Markt vorliegen: Der D-ELAN ist im Oktober 2008 mit einer eigenen Umfrage zum Thema an den Start gegangen. Schwerpunkt: die internationalen Aktivitäten der Akteure.


Die 'Top 10' der deutschen E-Learning-Unternehmen

1. imc: 11.100.000 Euro
2. M.I.T. newmedia: 5.410.000 Euro
3. N.N.: 4.800.000 Euro
4. e/t/s Didaktische Medien: 3.300.000 Euro
5. OutStart: 2.500.000 Euro
6. N.N.: 2.110.000 Euro
7. Know How!: 2.100.000 Euro
7. N.N.: 2.100.000 Euro
9. Kommunikation & Wirtschaft: 2.050.000 Euro
10. engram: 2.015.000 Euro


Autor(en): (Stefanie Bergel)

MMB-Institut: Hier können Sie die Studie herunterladen ... , Zur Homepage von D-ELAN mit der aktuellen Umfrage ...


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 11/08:

Bild zur Ausgabe 11/08
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier