Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Innovationen und Ausbildungsplätze werden besonders gefördert

Das Bundeskabinett hat jetzt den Entwurf des ERP-Wirtschaftsplangesetzes (ERP = European Recovery Program) für das Jahr 1997 beschlossen. 'Insgesamt stehen rund elf Milliarden Mark für langfristige und zinsgünstige Kredite zur Verfügung', erklärte Heinrich Kolb, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung. Schwerpunkte der ERP-Investitionsförderung bleiben demnach der Mittelstand und der betriebliche Umweltschutz. Darüber hinaus, so Kolb, sind Kredite für innovative Vorhaben und die Einrichtung von Ausbildungsplätzen geplant. Es sei darauf geachtet worden, daß für bereits begonnene Europäische Wiederaufbauprogramme wie z.B. zur Förderung der Forschung und Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen sowie für Investitionen in betriebliche Ausbildungsplätze ausreichende Mittel zur Verfügung stehen.

Autor(en): (nbu)

Weitere Informationen: Bundesministerium für Wirtschaft, Villemombler Straße 76, D-53123 Bonn, Tel.: 0228-6 15 38 38, Fax: -6 15 26 46.


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 08/96:

zur Ausgabe 08/96
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.