Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Demografie ist das Stiefkind der Personaler

Alternde Belegschaften sind eine oft diskutierte Problematik auf Personalkongressen und in Fachmedien – aber in der Unternehmenspraxis interessiert sich kaum einer für das Thema, wie zwei aktuelle Studien zeigen. Nur jeder zweite Geschäftsführer hat sich mit den Herausforderungen des demografischen Wandels bisher beschäftigt, zeigt etwa eine Untersuchung der Kienbaum Consultants International, die im Oktober 2008 veröffentlicht wurde. Die Unternehmensberatung hatte 290 große und mittelständische Firmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht.

Dass der demografische Wandel ein Stiefkind der Personaler ist, beweist auch ein aktuelles Projekt des Instituts für Mittelstandsforschung, Bonn, das im November 2008 vorgelegt wurde. Eine Untersuchung von 725 mittelständischen Firmen belegt, dass nur 37 Prozent der Unternehmen sich mit dem Thema 'demografischer Wandel' und den daraus entstehenden Folgen für die eigene Unternehmenstätigkeit beschäftigen und Strategien entwickelt haben. Und selbst bei den Firmen, die in die Zukunft blicken, steht die Sorge um die eigene Personalpolitik nur an zweiter Stelle, wie das Institut für Mittelstandsforschung dokumentiert: Vorrangig kümmern sich die Manager um neue Kundenbedürfnisse. So haben 45 Prozent der Anbieter personenorientierter Produkte und Dienstleistungen bereits Anpassungen im Sortiment und in der Kundenansprache vorgenommen, um ältere Kunden gezielter anzusprechen. Weitere 20 Prozent der Unternehmen planen eine strategische Neuausrichtung.

Das Problembewusstsein im Hinblick auf die eigene Personalpolitik ist weniger stark ausgeprägt: Lediglich 40 Prozent der Unternehmen rechnen mit einer starken Alterung ihrer Belegschaft; Herausforderungen wie ein höherer Krankenstand und ein größerer Fortbildungsbedarf werden selten vorausgesehen. Am häufigsten gehen die Unternehmen noch von einem Fach- und Führungskräftemangel und steigenden Personalkosten aus, wenn sie in die Zukunft denken.

Autor(en): (com)


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 12/08:

Bild zur Ausgabe 12/08
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier