Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Arbeitsverwaltung fördert Outplacement

Seit dem 1. Januar 2004 fördert die Bundesagentur für Arbeit die Inanspruchnahme von Outplacementberatung. Möglich geworden ist dies durch die Umsetzung der so genannten Hartz III-Gesetze. Demnach sind Transferzuschüsse jetzt eine Pflichtleistung der Arbeitsverwaltung, auf die Arbeitnehmer Rechtsanspruch haben. Konkret kann den Unternehmen die Hälfte der Kosten von Transfermaßnahmen - maximal aber 2.500 Euro pro Arbeitnehmer - erstattet werden. Als Transfermaßnahmen gelten alle Maßnahmen, die der Eingliederung von Arbeitnehmern in den Arbeitsmarkt dienen, also auch Outplacementberatungen.

Autor(en): (aen)

www.bmwi.de


ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 07/04:

zur Ausgabe 07/04
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier