Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Schlaglicht auf die Branche

eLearning Check 2011


Das weltweit aktive US-Unternehmen Cornerstone OnDemand darf sich unter den kommerziellen Anbietern von Learning-Management-Systemen 'Anbieter des Jahres 2011' nennen. Zu dem Titel hat dem Global Player der Branche ein aktuelles Ranking von Checkpoint eLearning verholfen. Der Online-Informationsdienst bat gegen Ende 2010 zum zweiten Mal in Jahresfolge Kunden um eine Beurteilung von E-Learning-Anbietern in verschiedenen Kategorien (siehe Tabelle). Die Ergebnisse des 'eLearning Check 2011' wurden im Rahmen der Learntec in Karlsruhe präsentiert. Der von der salespotential GmbH, der E-Learning-Einrichtung studiumdigitale der Frankfurter Goethe Universität und dem Verlag managerSeminare unterstützte Check-up soll langfristig mehr Transparenz in den Markt bringen. Allerdings ist er bisher noch nicht repräsentativ. Zwar beteiligten sich Ende 2010 mit 172 Anwendern deutlich mehr Kunden am Voting als noch im Vorjahr (95). Und nach Ausmusterung von gut 100 ungültigen Votings (etwa mehrfach von einer IP-Adresse aus abgeschickten) konnten letztlich 208 gültige Beurteilungen ausgewertet werden. Allerdings: Ein Anbieter, der in einer Kategorie auf nur zwei Urteile kam, wurde bei der Erstellung des Rankings genauso behandelt wie einer, dessen Durchschnittspunktzahl auf zehn Urteilen fußte. Nur Einzelbewertungen waren vom Wettbewerb ausgeschlossen. Checkpoint-e-Learning-Chefin Thea Payome ist klar, dass die Ergebnisse mit einer gewissen Vorsicht zu genießen sind. Sie betrachtet ihre Studie ohnehin als 'Work in Progress': 'Ich bin weiterhin offen für Verbesserungsvorschläge und arbeite mit Unterstützung meiner akademischen Partner am Untersuchungsdesign.' So soll denn auch beim nächsten eLearning Check die Anzahl der Votings je Anbieter bei der Erstellung des Rankings mitgewichtet werden.

Mit zwei Urteilen Nummer 1

Diesmal jedenfalls schaffte es Cornerstone OnDemand mit zwei Beurteilungen, die einen Durchschnittswert von 20,24 von 25 möglichen Punkten ergaben, in der Sparte der kommerziellen LMS-Anbieter ganz nach vorne zu gelangen – und zwar über alle abgefragten Items wie u.a. Produktqualität, Servicequalität und Preis-Leistungs-Verhältnis hinweg. Die imc AG folgt auf Platz zwei mit 18,45 Punkten, generiert immerhin aus dem Schnitt von zwölf Votings. Beim eLearning Check 2010 war sie noch mit weniger Votings auf Platz sieben gelandet, wenngleich auch damals schon mit überdurchschnittlichen Werten. Völlig abgeschlagen dagegen: SAP mit bloß 6,33 Punkten in einer Einzelwertung. Ein Wuturteil? Womöglich. Doch auch im Ranking des Vorjahres dümpelte SAP schon im untersten Bereich. Auffällig gut schnitten dagegen alle LMS-Anbieter in der Sparte Open-Source-Implementierungspartner ab, die erstmals getrennt von den kommerziellen LMS abgefragt worden war: Spartensieger wurde die Metaventis GmbH, auf Platz zwei schaffte es die Qualitus GmbH, die das an der Uni Köln entwickelte System ILIAS implementiert. In einer Einzelwertung sticht das Bildungsportal Sachsen hervor.

Standard-Content interessiert kaum

In der Sparte 'Individuelle Content-Erstellung' machte der Spezialist HQ Interactive Media das Rennen. Im vorigen Jahr war das Unternehmen in einer Einzelwertung noch unterdurchschnittlich bewertet worden, während die Know How AG (bekannt eher als Standard-Content-Anbieter) überraschend Nummer eins war. Nun findet sie sich – mit annähernd durchschnittlichen Werten – auf dem vorletzten Platz im Ranking. Der unterdurchschnittlich bewertete Letztplatzierte ist Digital Spirit. Gingen zur Sparte 'Individuelle Content-Produktion' mehr Urteile ein als im Vorjahr, so ist das Interesse der Kunden an Standard Content IT und Standard Content Business Skills gering. Dazu gingen so wenig Urteile ein, dass Payome die beiden Bereiche beim nächsten Check zusammenlegen will. Ihre Vermutung: 'Die Priorität der Entscheider liegt eher auf den komplexen Lösungen und den häufig damit verbundenen höheren Investitionen.'

---------------------------------------------------------------------

Anbieter des Jahres 2011

Kategorie
'Anbieter des Jahres'
Punktzahl
des Siegers
Durchschnittspunktzahl des Gesamtscores
LMS kommerziell
Cornerstone OnDemand Inc.
20,2417,72 (2010: 16,55)
LMS - Open-Source-Implementierungspartner
metaVentis GmbH
21,20
20,84 (2010: zusammen mit LMS kommerziell)
Autorentoolsbirgin GmbH
20,8517,14 (2010: 17,14)
Individuelle Content-Produktion
HG Interaktive Medien GmbH
21,26
19.59 (2010: 17,52)
Standard Content IT
Know How! AG
17,3117,31 (2010: 18,33)
Standard Content Business Skills
inside-Unternehmensgruppe
20,36
18,16 (2010: 15,82)

Je Kategorie waren insgesamt 25 Punkte möglich.
Know How! war das einzige Unternehmen mit Mehrfachbewertung in der Kategorie und ist deshalb automatisch Spartensieger geworden.

Quelle: eLearning Check 2011 des Online-Informationsdienestes Checkpoint eLearning. N gesamt = 208.

Autor(en): (jum)

Den eLearning Check 2011 können Sie auf der Webseite von Checkpoint eLearning kostenlos herunterladen.


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 156:

Bild zur Ausgabe 156
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier