Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Zurückhaltend in der Gender Gap


2018 erhalten Frauen im Durchschnitt zweieinhalb Monatsgehälter weniger als ihre männlichen Kollegen. So groß ist die Lohnlücke zwischen weiblichen und männlichen Arbeitnehmern aufs Jahr hochgerechnet. Das hat eine Untersuchung der Universität Duisburg-Essen und der Hans-Böckler-Stiftung ergeben. Der Hintergrund: In Berufen, in denen viele Frauen arbeiten, fällt das Gehalt meist geringer aus als in 'männerdominierten' Berufen – auch wenn die Anforderungen gleich sind. Hinzu kommt: Steigen Anforderungen und Belastungen, geht das in 'Männerberufen' eher mit einem Lohnzuwachs einher als in 'Frauenberufen'.

Autor(en): Sarah Lambers

drucken

RSS-Feed

ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 242:

Bild zur Ausgabe 242
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier