Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Vom Bäckerlehrling zum BIBB-Chef


Das Bundesinstitut für Berufsbildung, BIBB, in Bonn hat einen neuen Präsidenten: Professor Dr. Friedrich Hubert Esser. Esser war u.a. ab 2004 Leiter der Abteilung Berufliche Bildung beim Berliner Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Im BIBB wirkte er in zahlreichen Gremien mit. 'Das Institut bekommt einen ausgewiesenen Fachmann des nationalen wie internationalen Berufsbildungssystems an die Spitze', konstatierte Bundesbildungsministerin Annette Schavan bei der feierlichen Einführung Essers als BIBB-Chef vor rund 300 Gästen am 1. Mai 2011 in Bonn. In seiner Antrittsrede betonte Esser, der selbst mit einer Bäckerlehre ins Berufsleben gestartet war und sich über den zweiten Bildungsweg weiterqualifiziert hatte, sich v.a. dem Thema Durchlässigkeit im Bildungssystem widmen zu wollen. Insbesondere für die Gleichwertigkeit von Meister- und Bachelor-Abschlüssen will er sich stark machen. Auch das Thema Europäischer und Nationaler Qualifikationsrahmen steht weit oben auf Essers Agenda. Im Rahmen des Bonner Festakts wurde zugleich der bisherige BIBB-Präsident Manfred Kremer in den Ruhestand verabschiedet. Dessen Zukunftspläne: alte Freundschaften pflegen und mehr Fahrrad fahren.

Autor(en): (jum)


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 160:

Bild zur Ausgabe 160
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier