Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Frühjahr der Widerstandskraft

Veranstaltungsreigen Resilienz


Wer sein Unternehmen stress­­resistenter machen will, dem bieten sich im Frühjahr 2014 gleich mehrere Möglichkeiten. Etwa am 10. März auf dem Kongress Soul@Work von Katharina Maehr­­lein bzw. ihrer Initiative 'Stark wie Bambus'. Auf der Referentenliste stehen prominente Namen wie Pater Anselm Grün und Walter Kohl. Der Sohn des Ex-Bundeskanzlers, der sein schwieriges Verhältnis zum Vater öffentlich gemacht hat, will sich beim Kongress mit der Frage beschäftigen, ob es peinlich oder nicht vielmehr notwendig ist, über Gefühle zu reden. Außerdem auf der Agenda: viele Praxisbeispiele gelingender Stress- und Burnout-Prävention und -Behandlung im Arbeitskontext. Begleitet wird der Kongress von einer Ausstellung, bei der voraussichtlich 20 Dienstleister ihr Angebot zum Thema Resilienz, Burnout und Co. vorstellen werden. Der Kongress, auf dem auch der neue Soul@Work-Award verliehen wird, findet im altehrwürdigen ehemaligen Zisterzienserkloster Eberbach in Eltville statt.

In nicht minder historischem Ambiente öffnet am 21. März 2014 die Fachtagung Achtsamkeit am Arbeitsplatz ihre Pforten, nämlich in Schloss Eulenbroich in Rösrath bei Köln. Veranstalter der Tagung sind das Lohmarer Institut für Weiterbildung und das Giessener Forum, Ausbildungsinstitut für achtsamkeitsbasierte Verfahren. Der Titel der Tagung ist Programm: Hier dreht sich alles darum, wie gelebte Achtsamkeit die Arbeitskultur verbessern kann.

Wer als Führungskraft vor allem an seiner eigenen Stressresistenz arbeiten will, kann vom 20. bis 21. Mai 2014 einmal mehr ins Kloster gehen, und zwar ins Klostergut Besselich bei Urbar. Dort veranstaltet das Trainings- und Beratungsunternehmen Balance fürs Leben das Resilienztraining Widerstandkraft und Flexibilität. Im Seminar sollen die Teilnehmer individuelle Wege für ihren Umgang mit Stress erarbeiten. Ein zweiter Programmpunkt dreht sich allerdings auch hier um die Frage, was Unternehmen tun können, um ihre Mitarbeiter beim Entwickeln von Resilienz zu unterstützen.

Am nächsten Tag könnte der Weg nach Bad Kissingen zur Akademie Heiligenfeld führen. Dort findet vom Abend des 22. Mai bis zum 25. Mai der Kongress Burnout und Resilienz statt. Auf dem Großereignis werden illustre Redner unterschiedliche Facetten des Themas beleuchten, darunter auch hier: Pater Anselm Grün, der am Eröffnungs­abend über Vertrauen in die eigene Kraft sprechen wird. Außerdem stehen der Glücksforscher Karlheinz Ruckriegel, der Großgruppenspezialist Matthias zur Bonsen und der Theologe Eugen Drewermann auf dem Podium.

Autor(en): (jum)


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 192:

Bild zur Ausgabe 192
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier