Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Die Digitalisierung ist nicht die größte Herausforderung

Unternehmerbefragung


Den demografischen Wandel und den daraus resultierenden Fachkräftemangel sehen Führungskräfte und Unternehmer als die größte Herausforderung der derzeitigen Arbeitswelt an. Das ist das Kernergebnis der Studie 'Führungskräfte im Wandel' des Weiterbildungsunternehmens Beitraining. Für die Untersuchung wurden 231 Führungskräfte und Geschäftsführer von größtenteils kleinen und mittelständischen Unternehmen befragt. Jeder zweite von ihnen ordnet den demografischen Wandel als sehr große Herausforderung, weitere 31 Prozent als große Herausforderung für das eigene Unternehmen ein. Die zweite große Herausforderung, der sich Führungskräfte gegenübersehen, ist der gestiegene Anspruch der neuen Arbeitnehmergeneration. Vier von fünf Befragten fühlen sich davon betroffen. Erst auf Rang drei rangiert die Digitalisierung und die damit einhergehende strukturelle Veränderung der Arbeitswelt. Nur knapp ein Drittel empfindet diese als sehr große Herausforderung, ein weiteres Drittel sieht darin kaum ein bzw. kein Problem. Neue Fachkräfte zu finden und deren Ansprüchen zu genügen, sind demnach derzeit die drängendsten Probleme von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Um das eigene Unternehmen möglichst attraktiv zu machen, setzt rund die Hälfte der befragten Führungskräfte auf Weiterbildungsangebote, flexible Arbeitsmodelle sowie eine veränderte Führungskultur. Vor allem die Flexibilisierung von Arbeitszeit und Arbeitsort ist für viele Befragte ein Muss in puncto Arbeitgeberattraktivität. So stimmen 91 Prozent der Aussage zu, dass flexible Arbeitszeiten in Zukunft unerlässlich sein werden, um interessant für Mitarbeiter und Bewerber zu sein. Für zwei Drittel der Führungskräfte gehören auch dezentrale Teams sowie vermehrte Projektarbeit zur Zukunft der Arbeitswelt. Aus diesen Gründen erwarten die Befragten auch eine Veränderung ihrer eigenen Führungsaufgaben – hin zu mehr Koordination und Kommunikation und weg von Autorität und Hierarchien. 70 Prozent von ihnen wollen sich diesem Veränderungsdruck beugen und ihr Führungsverhalten – zumindest teilweise – verändern.

Die Studie kann unter www.bit.ly/2FncAlt eingesehen werden.

Die größten Herausforderungen für Unternehmen
Schwierigkeiten Fachkräfte zu finden 67%
Ansprüche der Mitarbeiter an Flexibilität ihrer Arbeit 45%
Ansprüche der Mitarbeiter an Unternehmensleistung 42%
Veränderte Einstellung zu Führung und Autoritäten 42%
Strukturelle Änderungen durch Digitalisierung 34%

Und wie ­Unternehmen darauf ­reagieren
Größeres Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen 52%
Flexibilisierung der Arbeitszeitmodelle 48%
Veränderung der Führungskultur 48%
Veränderung der Strukturen und Hierarchien 38%
Möglichkeiten für dezentrales Arbeiten 37%

Quelle: Studie 'Führungskräfte im Wandel – Herausforderungen und Chancen der neuen Arbeitswelt' des Weiterbildners Beitraining, n= 213 Führungskräfte und Geschäftsführer. Mehrfachnennungen waren möglich, Nürnberg 2018.

Autor(en): Marie Pein


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 243:

Bild zur Ausgabe 243
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier