Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Die zweite E-Learning-Welle rollt

Studie Weiterbildungsmethoden


Totgesagte leben länger: Während in der viel beachteten Studie von Dr. Behrendt IMK Consulting, Marienhafe, E-Learning als Geschäftsmodell jüngst für gescheitert erklärt wurde, sieht eine neue Untersuchung das Lernen mit elektronischen Medien auf dem aufsteigenden Ast. Von 1.300 befragten Personalleitern und Weiterbildungsverantwortlichen aus mittleren und großen europäischen Unternehmen gab jeder Dritte an, E-Learning-Konzepte einzusetzen. Mehr als 40 Prozent nutzen Blended Learning.

„Nach einem kleinen Zwischentief können wir derzeit eine Renaissance des E-Learnings in Europa beobachten“, berichtet Frank Schäfer vom internationalen Weiterbildungsunternehmen Cegos, das in Kooperation mit der französischen Lehraufsichtskommission die Studie durchgeführt hat. Die Hauptgründe laut dem Berater: „Erstens sind die E-Learning-Module durch den Einsatz von Video-Sequenzen oder Rollenspielelementen attraktiver geworden. Und zweitens ist die Bereitschaft zum Umgang mit neuen Medien in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen.“ Besonders aufgeschlossen gegenüber dem elektronischen Lernen zeigen sich die Briten, die Schweizer und die Spanier. Mehr als jedes zweite Unternehmen nutzt in diesen Ländern laut Studie Blended Learning, hinzu kommen knapp 50 Prozent der Firmen, die E-Learning einsetzen. Die Deutschen zeigen im europäischen Vergleich eine mittlere E-Affinität: 43 Prozent der deutschen Unternehmen setzen Blended Learning ein, 39 Prozent E-Learning.

Autor(en): (ama)


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 124:

Bild zur Ausgabe 124
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.