Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Planspielkonferenz: Mehr Action für die Besucher


Erstmals seit 15 Jahren findet sie wieder in Deutschland statt - die Gaming Simulation Conference ISAGA. Schon das Motto der Veranstaltung, die vom 6. bis 10. September 2004 ihre Tore in München öffnet - 'Bridging the Gap: Transforming Knowledge into Action through Gaming and Simulation' - deutet darauf hin, dass es der Planspiel-Szene vor allem auf die Frage ankommt, wie Spiele beschaffen sein müssen, damit sie einen konkreten Nutzen erbringen. Entsprechend widmen sich mehrere Kongressbeiträge diesem Thema.

'Die Veranstaltung soll diesmal für die Besucher auch wieder aktiver gestaltet werden als sie es im vergangenen Jahr - in Japan - war,' betont Organisator Dr. Willy Christian Kriz vom Fachbereich Psychologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Auf dem Programm stehen deshalb neben Einzelworkshops auch Keynote-Actions, an denen sich das gesamte Plenum beteiligen kann. Der Kongress richtet sich sowohl an Wissenschaftler als auch an Praktiker aus Bildung und Weiterbildung. Auf der Liste der Keynote-Speakers steht unter anderen Prof. Dr. Dennis Meadows, Autor des Erfolgsbuches 'Die Grenzen des Wachstums'. Veranstalter des englischsprachigen Kongresses sind die Planspielnetzwerke International Simulation and Gaming Association (INSAGA) und Swiss Austrian German Simulation and Gaming Association (SAGSAGA). Die Teilnahmegebühr beträgt 500 Euro.

Autor(en): (jum)

www.sagsaga.org/isaga2004


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 79:

Bild zur Ausgabe 79
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier