Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Outplacement-Pionier Dr. Fritz Stoebe verstorben


Dr. Fritz Stoebe ist tot. Der Begründer der Outplacement-Beratung in Deutschland ist Anfang August 2007 im Alter von 84 Jahren gestorben. Vor dreißig Jahren brachte eine persönliche Krise, ein ungewollter Umbruch, Dr. Fritz Stoebe auf die bahnbrechende neue Geschäftsidee: Stoebe hatte damals, mit 54 Jahren, seine Stelle als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens verloren und musste sich gezwungenermaßen beruflich neu orientieren. Der ehemalige Manager machte aus der Notlage ein neues Consulting-Konzept: Er gründete 1979 die erste hiesige Outplacement-Beratung (in den USA gab es das Modell bereits seit längerem) und unterstützte fortan arbeitslos gewordene Führungskräfte bei der Suche nach neuen beruflichen Möglichkeiten. Einfach war es nicht, die Unternehmensidee umzusetzen, denn damals hatte das Arbeitsamt ein Monopol auf die Arbeitslosenberatung. Doch heute ist Stoebes Firma, die SKP Dr. Stoebe, Kern & Partner HR Managementberatung AG in Ahrensburg, eine der führenden Personal- und Managementberatungen in Deutschland. Bislang half das Unternehmen, das seit 1987 von Uwe Kern geführt wird, gut 10.000 Führungskräften durch die schwierige Phase der beruflichen Neuorientierung. Und die Outplacement-Beratung ist längst ein etabliertes Beratungsfeld.

Autor(en): (jum)


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 114:

Bild zur Ausgabe 114
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier