Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Mitmischen erwünscht


An alle E-Learning-Anbieter wie auch -Anwender richtet sich der Workshop 'E-Learning und Standards', der am 18. November 2011 im Berliner DIN Institut vom E-Learning-Standardisierungsgremium NIA-36 ausgerichtet wird. Es soll dabei um neue internationale Bildungsstandards mit Relevanz für das elektronische Lernen gehen. So etwa um die europäische Referenznorm European Learner Mobility und um den Standard MLR, den ersten ISO-Standard für Metadaten in der Bildung. Er stellt laut Gremiumsleiter Christian M. Stracke eine wichtige Neuerung sowohl für die Anbieter als auch die Anwender von E-Learning und die Verantwortlichen von Online-Datenbanken und Internetportalen der Aus- und Weiterbildung dar. MLR regelt und harmonisiert die Angaben über sämtliche Bildungsangebote und deren Bedingungen, Materialien, Produkte und Abschlüsse. 'Vergleichbar den Daten, die ein digitaler Fotoapparat den Bildern bei der Aufnahme hinzufügt', erklärt Stracke. So werden Bildungsangebote international vergleichbar. Im Workshop sollen deutsche Anbieter und Anwenderfirmen mehr über diesen und andere Standards erfahren. Vor allem aber sind sie aufgefordert, sich mit ihren Interessen zu Wort zu melden und in die Diskussion über zukünftige Standards einzusteigen. Bis zum 3. November 2011 können noch Präsentationen eingereicht werden.

Autor(en): (jum)


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 164:

Bild zur Ausgabe 164
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier