Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Aufstellung im virtuellen Raum

Marktneuheit fürs Coaching


Die Beraterin Christiane Grabow, Inhaberin von cg Trainings in Oberhausen, hat ein neues Tool fürs Online-Coaching entwickelt. Es handelt sich um eine online-basierte 3-D-Version ihres Aufstellungstools „LPScocoon“. Dahinter verbirgt sich ein Set aus dreizehn Lavastein-Skulpturen, das Coaches und ihre Klienten nutzen können, um während eines Coachings die Situation des Klienten aufzustellen, das heißt: zu visualisieren. Mit der neuen, digitalisierten Version des Tools (laut Grabow eine Weltneuheit) können Coach und Coachee nun eine solche systemische Aufstellung via Computer und Telefon durchführen. Das macht den Klienten hinsichtlich seiner Zeitplanung flexibler, soll Kosten sparen und die Hemmschwelle senken, ein Coaching in Anspruch zu nehmen.

Die Vorgehensweise: Während sein Coach das Ganze am heimischen Bildschirm beobachtet, bewegt der Coachee per Maustaste und Curser die digitalisierten Lavasteine in einem virtuellen, realistisch gestalteten Raum auf einem Tisch. Er verschiebt sie und positioniert sie wie in einer realen Aufstellung. „Man kann durch Wechsel der Perspektive förmlich in das Szenario eintauchen, sich waagerecht auf die Höhe der Tischkante begeben, sich zwischen, vor und hinter die Steine stellen. Oder sich in eine Figur versetzen und damit selbst eine Position in der Konstellation einnehmen“, erläutert Grabow das Anwendungsspektrum. Die Beraterin ist sicher, dass die technischen Optionen zu einem Großteil gewisse Nachteile ausgleichen, die die Online-Aufstellung gegenüber der Real-Aufstellung hat – etwa die fehlende Haptik. Das virtuelle Eintauchen in die Konstellation ermögliche zudem Erlebnisformen, die sonst in der Aufstellungsarbeit mit abstrakten Stellvertreter-Figuren gar nicht möglich seien.

Grabow hofft, mit dem Tool vor allem computeraffine Menschen der jüngeren Generation ansprechen zu können – und harrt nun der Dinge: „Ich habe keinen Schimmer, ob das Tool tatsächlich vom Markt angenommen wird“, sagt die Beraterin. Sie spielt damit nicht nur auf ihre eigenen Coaching-Kunden an, sondern auch auf Coaching-Kollegen. Diese nämlich können das Programm gegen eine Lizenzgebühr erwerben. Sie erhalten dafür unter anderem einen Code, mit dem sie sich und ihren Klienten freischalten und das Programm gemeinsam nutzen können. Auf ihrer Website stellt Christine Grabow das Tool zudem zum kostenlosen Download als Vollversion bereit. Allerdings wird jede Sitzung nach 15 Minuten abgebrochen, so dass die Offerte tatsächlich nur zum Reinschnuppern geeignet ist. Lizenzen für Berater will Grabow bis zum 15. September 2008 zum Einführungspreis anbieten. Optional bietet die Beraterin Schulungen zum Einsatz ihrer Tools an.

Autor(en): (jum)

Weitere Informationen ...


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 124:

Bild zur Ausgabe 124
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier