Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Karrierefalle Facebook


Dass Foto-Postings von der durchzechten Kneipennacht bei Recruitern nicht gut ankommen, ist bekannt. Doch Bewerber, die in sozialen Netzwerken unterwegs sind, können sich durch ihre Beiträge auch noch anderweitig in die Nesseln setzen. Laut einer Umfrage des Recruiting-Dienstleisters CareerBuilder unter mehr als 400 deutschen Arbeit­gebern neigen Personalverantwortliche vor allem dann dazu, Bewerber von ihrer Liste zu streichen, wenn diese in den Social Media schlechte Kommunikationsfähigkeiten offenbaren. Auch Lästereien über andere, ein unprofessioneller Nickname oder zu viele Postings kommen nicht gut an.

Autor(en): (jum)


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 209:

Bild zur Ausgabe 209
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier