Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Digitaler Stress macht krank

Gesundheit am Arbeitsplatz


Arbeitnehmer, die sich durch digitale Arbeit gestresst fühlen, leiden häufiger unter körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen. Das zeigt eine Studie, die gemeinsam vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik, der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sowie dem BF/M-Bayreuth veröffentlicht wurde. Aus der Studie, für die 5.005 Arbeitnehmer zu digitalem Stress befragt wurden, geht hervor, dass Faktoren wie Informationsüberflutung, die Komplexität von Technologien und ständige Erreichbarkeit digital Arbeitende auf Dauer so belasten können, dass sie krank werden: 39 Prozent der Befragten, die starkem digitalem Stress ausgesetzt sind, haben psychische Beschwerden. Bei denen, die nur geringen digitalen Stress empfinden, ist der Anteil mit 14 Prozent weniger als halb so groß. Auch körperliche Beschwerden wie Muskel- und Gelenkprobleme, neurologische oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen treten bei den digital Gestressten zwischen 13 und 15 Prozent häufiger auf.

Autor(en): Nathalie Ekrot


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 261:

Bild zur Ausgabe 261
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.