Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bye-bye Hierarchie? Von wegen! 

Führungsstil


Die Hierarchie dankt ab, und selbst­organisierte Teams übernehmen das Ruder? Weit gefehlt – zumindest nach den Ergebnissen des diesjährigen Hernstein Management Reports, für den über 1.500 Führungskräfte und Unternehmer in Deutschland und Österreich befragt wurden. Mehr als die Hälfte der Befragten gibt an, dass ihre Unternehmen noch hierarchisch organisiert sind. Überhaupt nicht hie­rarchisch aufgebaut sehen nur zehn Prozent ihr Unternehmen. Doch die eher klassische Organisationsstruktur kommt bei den Führungskräften scheinbar gut an: 82 Prozent sind mit der vorherrschenden Hierarchie in ihrem Unternehmen einverstanden. Tatsächlich ist sogar etwa die Hälfte der Befragten der Meinung, dass ihre Mitarbeitenden ohne hierarchische Strukturen nicht richtig arbeiten und ihre Leistungen erbringen könnten. Obwohl die hierarchische Denkweise noch fest verankert zu sein scheint, betrachten drei Viertel der befragten Führungskräfte ihr Unternehmen als anpassungsfähig und flexibel, bei der eigenen Abteilung oder dem eigenen Team sind es sogar 88 Prozent. Ähnliches gilt für das Thema Agilität: 91 Prozent der Führungskräfte schätzen ihren Führungsstil als agil ein – rund ein Drittel sogar als sehr agil. Führungskräfte und Unternehmen scheinen also einerseits mit der Zeit gehen zu wollen, andererseits aber ihre hierarchiebedingte Machtposition nicht aufgeben zu wollen.

Autor(en): Marie Pein


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 258:

Bild zur Ausgabe 258
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier