Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Negatives Feedback verblasst schneller als positives

Führungspsychologie


Wer negatives Feedback bekommt, sollte sich nicht allzu viel Zeit zum Nachdenken einräumen, sondern lieber direkt darauf reagieren. Denn: Je mehr Zeit vergeht, desto mehr verblasst die Erinnerung an Kritik. Zu dieser Erkenntnis ist Florian Zimmermann, Wirtschaftsprofessor und Forschungsdirektor am briq-Institut für Verhalten und Ungleichheit, in einem Verhaltensexperiment gelangt. Für dieses absolvierten mehr als 700 Probanden einen Intelligenztest. Im Anschluss wurden sie in Zehnergruppen eingeteilt und gefragt, für wie gut sie sich in ihrer Gruppe hielten. Dann wurde ihnen mitgeteilt, wie sie im Vergleich zu zwei anderen, zufällig ausgewählten Gruppenmitgliedern abgeschnitten hatten. Sie konnten ihre Einschätzung anschließend noch einmal revidieren. 

Einige Teilnehmer sollten direkt danach erneut ihre Leistung beurteilen, andere erst nach einem Monat. Dabei stellte sich heraus: Lagen ein paar Wochen zwischen Auswertung und Beurteilung, gaben die Teilnehmenden, die gut abgeschnitten und somit positives Feedback erhalten hatten, eine ähnliche Einschätzung zu ihrer Leistung ab wie ihre unmittelbar nach dem Experiment befragten Kollegen. Bei den Probanden, die schlechter abgeschnitten und negatives Feedback erhalten hatten, verhielt es sich anders: Sie waren häufiger der Meinung, weniger schlecht abgeschnitten zu haben, als es tatsächlich der Fall war – und wichen somit stark von den Einschätzungen ab, die ihre Mitstreiter mit ähnlichen Leistungen direkt nach dem Experiment abgegeben hatten. „Informationen, die unser Ego ankratzen, sind immer unangenehm, daher schwächt unser Gehirn die Erinnerungen an sie mit der Zeit immer mehr ab“, erklärt Zimmermann. Was folgt, ist die Eingebung: „Ach, so schlecht war ich doch gar nicht.“ Gut für die Psyche, unter Umständen jedoch schlecht fürs Team – etwa, wenn Kritik dadurch nicht richtig angenommen wird.

Autor(en): Sarah Lambers


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 266:

Bild zur Ausgabe 266
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.