Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Lernen im Labor

Forschungsprojekt


Ein ambitioniertes Coachingprojekt fördern und Wissen zu Change-Prozessen erwerben – diese beiden Fliegen lassen sich derzeit mit derselben Klappe schlagen. Möglich macht´s das Institut für Organisationspsychologie, München. Das Institut hat ein Coachingkonzept entwickelt, das Führungskräften, Projektleitern und Change Managern in Change- und Innovationsprozessen dienen soll. Bis November 2015 können sich Interessenten unter wissenschaftlicher Begleitung und Evaluation der Universität St. Gallen und der TU Braunschweig coachen lassen. Insgesamt sollen in dem Forschungsprojekt 40 Coachees in vier bis fünf zweistündigen Coachingsitzungen lernen, sich in schwierigen Projekten strategisch geschickt zu verhalten und zielführend zu kommunizieren. 'Wir widmen uns der Wirksamkeit von Coachings an den Stellschrauben Motivreflexion, motivorientierte Kommunikation, Bildung von Allianzen und Um­­gang mit Widerständen', erklärt Monika Wastian. Die Leiterin des Instituts für Organisationspsychologie hat das Coachingkonzept 'Impact! – Motive Focused Communication and Community Building' entwickelt. Zwischen den Sitzungen sollen die Coachees – unterstützt durch die Coachs – ihre Erkenntnisse anwenden und neue Erfahrungen aufbauen. Coachees und Unternehmen können sich ab sofort für die Teilnahme an der Studie bewerben. Wer sich beteiligt, zahlt für die Coachings 1.600 Euro statt 3.000 Euro.

Autor(en): (ger)

Link: Institut für Organisationspsychologie


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 185:

Bild zur Ausgabe 185
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier